Salvatore Ferragamo auf der Milano Moda Donna – Frühling/Sommer 2023

29. September 2022 | Keine Kommentare | Schlagwörter: , , ,

Salvatore Ferragamo präsentierte die neue Kollektion für Frühling/Sommer 2023 letzte Woche auf der Mailänder Fashion Week (Milano Moda Donna). Und zwar unter neuem Kreativdirektor: Dem Briten Maximilian Davis. Der 25-jährige kam erst im März zum italienischen Unternehmen und möchte mit seinem Debüt eine neue Ära einläuten.

Auch Ferragamo setzt auf die gemeinsame Präsentation von Damen- und Herren, ein Trend, der sich durchzieht und Grenzen auflöst. Das Motto von Maximilian Davis war, das Flair aus Hollywood in die italienische Mode zu integrieren – allerdings mit Leichtigkeit und Sinnlichkeit neu interpretiert. Was er auch geschafft hat. Aber schaut selbst:

In Anlehnung an die funkelnden roten Schuhe, die Ferragamo 1959 für Marilyn Monroe anfertigte, erscheint die Kollektion im Hollywood-Glanz und Glamour. Nicht nur die Kollektion, sondern der ganze Raum war in Rot gehüllt.

Um die Looks komplett zu machen, wurden zwei bekannte Accessoires aufgegriffen, die „Wanda“-Tasche (erstmals 1988 eingeführt und nach Salvatores Frau benannt) kam in abgewandelter Form wieder zum Vorschein, genauso wie die Cut-Out-Tasche aus Leder. „Es ging darum, ins Archiv zu schauen und herauszufinden, was neu definiert werden könnte, um für heute relevant zu werden“, so begründet Maximilian Davis seine gelungene Kollektion.

(alle Bilder von Salvatore Ferragamo)

Bally auf der Milano Moda Donna – Frühling/Sommer 2023

28. September 2022 | Keine Kommentare | Schlagwörter: , , ,

Momentan ist wieder Fashion-Week-Saison und natürlich ist auch Mailand am Start. Die Milano Moda Donna, die Fashion Week der Damen, fand in den letzten Tagen in der italienischen Metropole statt. Wobei der Trend weiterhin zu gemeinsamen Kollektionen und Schauen für Damen und Herren geht.
So auch bei Bally in der Frühjahr/Sommer 2023 -Kollektion. Dabei handelt es sich um die erste Kollektion des Schweizer Unternehmens unter dem neuen Kreativdirektor Rhuigi Villaseñor. Mit „ECDYSIS“, so der Titel der Kollektion, verbindet der Designer Schweizer Handwerkskunst, europäische Lebensweise und seinen amerikanischen Hintergrund. Ein Reset auch mit der ersten Runway Show nach zwei Dekaden. Bally besteht seit 171 Jahren und Rhuigi legt deutlichen Wert auf die Ursprünge des Unternehmens im Lederhandwerk, was seit jeher den Fokus bei Bally ausmacht. Trotzdem versucht er natürlich (s)einen neuen Twist und auch eine Prise Humor in die Kollektion zu bringen.

Apropos Leder: Es wurde in Form von butterweichem Wildleder bis hin zu poliertem Kalbsleder und Stretch-Nappa eingesetzt. Dazu weitere Materialien wie Seide oder Wolle.  Etwas gewagt, aber doch nicht zu sehr – hat was. Farblich sind es überwiegend Erdtöne, welche super zum Gesamtkonzept passen. Abgerundet mit Schuhen, die mit verspielten Details ausgestattet sind. Dazu ein neues stilisiertes B-Emblem.

Wie kann man es zusammenfassen: Insgesamt ein frischer Dialog zwischen der alten und der neuen Welt.

(Alle Bilder von Bally)

„A free ride“ – Matchless London auf der Fashion Week in Mailand

21. Februar 2019 | Keine Kommentare | Schlagwörter: , , ,

Wie Ihr wisst, befinden wir uns aktuell mitten im „Fashion Month“, dem Monat voller Fashionweeks rund um den Globus. Im Februar dreht sich zwar alles um die Damen, bekanntermaßen vermischen sich in den letzten Jahren aber die Kollektionen, und verschiedene Labels zeigen die Damen- und die Herrenlinien gemeinsam.
Das gilt auch für das Label Matchless London, das gerade seine Herbst-/Winter 2020 Kollektion auf der Mailänder Fashionweek vorführte. Wie heißt es so schön „Britische Bikertradition trifft auf italienisches Design“ Genauso könnte man es zusammenfassen.

Anlässlich des 120-jährigen Firmenjubiläums präsentierte Matchless zum Auftakt der Fashion Week in Milano eine innovative Street-Show. Allerdings nicht in Form einer traditionellen Modenschau, sondern – passend zur Marke – eine E-Scooter-Fashionshow. Matchless London ist nämlich die älteste britische Marke für Motorräder und die erste Marke, die selbst eine eigene Kollektion mit passender Bekleidung herausbrachte.

Matchless Street Show - Februar 2019 in Mailand

In den Straßen Mailands zeigten die Models die neuen Kreationen statt auf dem klassischen Catwalk auf smarten Elektrorollern. Dazu passen ideal die Kleidungsstücke aus ökologischen Materialien, die dennoch den ursprünglichen Look von Matchless beibehalten.

Schon 2016 habe ich selbst einen E-Roller getestet und war begeistert. Genau so etwas ist Teil der Mobilität von Morgen (bzw. schon heute). Wenn die Behörden mit den Genehmigungen schneller werden würden… aber das ist wieder ein anderes Thema. In Mailand spendiert Matchless jedenfalls allen Interessierten während der Fashionweek einen „free ride“ auf dem Elektro-Roller, dazu braucht man nur die passende App.

Und mit der Kollektion ist man dann nicht nur auf dem E-Scooter gut angezogen, es spricht natürlich auch nichts gegen eine Ausfahrt mit einer „großen“ Maschine. Je nach Lust und Laune!

Milano Moda Donna – Emporio Armani Women’s Fashion Show – Livestream

25. September 2015 | Keine Kommentare | Schlagwörter: , , , ,

(For a short English version please scroll down)

Tag drei der Milano Moda Donna und noch nicht einmal Halbzeit. Da liegt noch einiges vor uns! Gestern konntet Ihr hier schon die Kollektion von Gucci anschauen, heute könnt Ihr wieder einmal live dabei sein, wenn Emporio Armani die Models auf den Laufsteg schickt. Die neue Kollektion für den kommenden Frühling/Sommer 2016 wird selbstverständlich wie gewohnt im Armani Teatro gezeigt.

Also, die Show beginnt um 11:30 Uhr, vorher könnt Ihr schon einen Blick auf die ankommenden Gäste werfen. Nun bitte Plätze einnehmen – selbstverständlich allerbeste Front Row Plätze – und viel Spaß bei der Show!

 

English:
Day three of the Milano Moda Donna and still a lot ahead of us. Yesterday I have shown you the new Gucci womenswear collection and today you can watch the Emporio Armani Women’s Fashion Show for Spring/Summer 2016 live here on the blog. The show is taking place in the beautiful Armani Teatro (as usual) and starts at 11:30 am. Have a lot of fun!

Milano Moda Donna – GUCCI Women’s Spring/Summer 2016

24. September 2015 | Ein Kommentar | Schlagwörter: , , , ,

(For a short English version please scroll down)

Modetechnisch gesehen geht es nach New York und London nun in Mailand weiter. Gestern war der erste Tag der Milano Moda Donna, der Fashion Week der Damen, und das ein oder andere Highlight war schon dabei. Mit Sicherheit gehörte die Show von GUCCI dazu! Der neue kreative Kopf des Unternehmens, Alessandro Michele, hatte sich wieder einiges Faszinierendes für den Frühling/Sommer 2016 einfallen lassen.

Bereits im Vorfeld war die „Carte de Tendre“ von Madeleine de Scudéry aus dem Jahr 1654 – Inspiration und Namensgeber der Kollektion – auf Instagram und Co. zu sehen und entsprechend romantisch-feminin, aber gleichzeitig stark, sind die Looks:

Milano Moda Donna - GUCCI Women’s Spring/Summer 2016

Milano Moda Donna - GUCCI Women’s Spring/Summer 2016

Milano Moda Donna - GUCCI Women’s Spring/Summer 2016

Milano Moda Donna - GUCCI Women’s Spring/Summer 2016

Milano Moda Donna - GUCCI Women’s Spring/Summer 2016

Milano Moda Donna - GUCCI Women’s Spring/Summer 2016

Milano Moda Donna - GUCCI Women’s Spring/Summer 2016

Milano Moda Donna - GUCCI Women’s Spring/Summer 2016

Milano Moda Donna - GUCCI Women’s Spring/Summer 2016

Milano Moda Donna - GUCCI Women’s Spring/Summer 2016

Milano Moda Donna - GUCCI Women’s Spring/Summer 2016

Milano Moda Donna - GUCCI Women’s Spring/Summer 2016

Milano Moda Donna - GUCCI Women’s Spring/Summer 2016

Milano Moda Donna - GUCCI Women’s Spring/Summer 2016

Milano Moda Donna - GUCCI Women’s Spring/Summer 2016

Bilder: Gucci

Richtig, die typische Handschrift von Alessandro Michele! Wie bereits bei den Männerschauen setzt sich der Bohemien-Style durch. Die 70er Jahre sind zurück mit Retroprints und einer Vielzahl an unterschiedlichen Materialien wie Seide, Spitze, Chiffon oder Leder. Es gab Hosenanzüge aus Jacquard genauso auf dem Laufsteg zu sehen wie Lurex und Brokatstoffe. Auffällig sind vor allem die vielen Verzierungen mit Rüschen, Schleifen, Bordüren, aufwendigen Stickereien und Plissés. Dazu noch übergroße Brillen, fingerlose Handschuhe, große Taschen und die Gucci Loafer neu interpretiert, diesmal mit Blockabsatz.

Ein origineller, etwas verrückter und bunter Mix, der direkt ins Auge springt – 70er Jahre pur! Ladies, ohne Rüschenkragen und Schleifen geht es nächsten Sommer nicht!

 

English:
After New York and London the Milano Moda Donna (Milan Fashion Week) has started yesterday, of course with some highlights already. One of them was definitely the Gucci show! Alessandro Michele has created some fascinating and romantic looks for spring/summer 2016. The reference is to the Carte de Tendre, published in 1654 by Madeleine de Scudéry. And hence the designer brought a bohemian 70ies look on the runway. Looking at the men’s show you can easily find the red thread. Retro prints, bows, ruffles and pleats, a mix of textiles like silk, jacquard, leather or chiffon together with bold colors, that’s 70ies, feminine and original. A collection that catches the eye – ladies, it won’t go without ruffles and bows next summer!
Aufwärts