Milan Fashion Week – Canali – Sommer 2019

13. Juli 2018 | Keine Kommentare | Schlagwörter: , , , ,

Nun ist der prall gefüllte Männer-Fashionweek-Monat schon wieder vorbei und ich zeige Euch noch das ein oder andere Highlight hier auf dem Blog. Schließlich ist es ja noch ein bisschen Zeit bis zum Sommer 2019, wenn der größte Teil der Kollektionen in den Läden zu finden sein wird.

Daher gibt es heute wieder Neuigkeiten aus Mailand!
Canali präsentierte dort die erste Kollektion des neuen Designers Hyun Wook Lee. Der Werdegang des südkoreanischen Designers spiegelt seine Liebe zur (italienischen) Männermode sehr gut wider. So arbeitete er unter anderem bei Gianfranco Ferré, Versace, Zegna oder Berluti. Für Berluti launchte er sogar die Männerlinie des Unternehmens. Seine über 17jährige Erfahrung im Fashionbusiness bringt er also nun bei Canali ein.

Hyun Wook Lee - Canali

Kommen wir aber zur Kollektion für den kommenden Frühling bzw. Sommer 2019 und dem, was sich der Designer ausgedacht hat. Dabei steht der „Canali-Mann“ im Mittelpunkt, der die Verbindung zwischen traditioneller Schneiderkunst, Persönlichkeit und Moderne sucht. Ein „inneres Stilempfinden“, das Hyun Wook Lee in vier „Räumen“ ausdrückt – Gleichgewicht, Dynamik, Beständigkeit und Inspiration.
Zu jedem Raum gibt es einen Keylook, welchen Ihr hier seht:

Milan Fashion Week – Canali – Sommer 2019

Milan Fashion Week – Canali – Sommer 2019

Milan Fashion Week – Canali – Sommer 2019

Milan Fashion Week – Canali – Sommer 2019

Zeitlos elegant und trotzdem modern und vielseitig – passend zur DNA des italienischen Familienunternehmens. Einfach typisch Italien!

Milan Fashion Week – ETRO – Sommer 2019

25. Juni 2018 | Keine Kommentare | Schlagwörter: , , ,

ETRO möchte mit seiner neuen Frühjahr/Sommer-Kollektion 2019 auf der Milano Moda Uomo den Grundstein für eine neue Zukunft in der Mode legen. Unter dem Motto „Natura Manifesta“ wurde nicht nur die neue Kollektion gezeigt, sondern Kean Etro stellt rund um die Show gleich noch ein „10 Punkte-Manifest“ auf. Hier kommt der, mittlerweile schon etwas strapazierte, Begriff „Nachhaltigkeit“ ins Spiel.
Bei ETRO wird er aber nicht nur in den Raum geworfen, sondern zieht sich als sprichwörtlicher roter Faden durch die gesamte Präsentation.
Von der Einladung, welche aus Pappresten hergestellt wurde, bis hin zum Goodiebag mit kleinem Pflanzensamen, oder einem recycelten Stoff auf dem Laufsteg, der im Nachgang weiter verwendet wird, ist alles durchdacht und stimmig.

Angefangen von der Materialauswahl über den Produktionsprozess bis zur gewählten Farbe – der Weg eines Kleidungsstücks beginnt bekanntermaßen nicht erst auf dem Laufsteg, sondern bereits viel früher. Und das möchte ETRO bewusst machen und umsetzen. Naturfasern wie Jute, Hanf oder Nesselstoff, der Einsatz pflanzlicher Farbstoffe, wo möglich, und lokale Produktion machen die Kollektion aus, die von den Kulturen Asiens und Afrikas inspiriert ist. Auch ETROs ikonisches Paisley-Muster taucht auf, genau wie Bambus, der in der Kollektion eine wichtige Rolle spielt.

Hier eine Auswahl an Bildern:

ETRO Präsentation Frühling/Sommer 2019

ETRO Präsentation Frühling/Sommer 2019

ETRO Präsentation Frühling/Sommer 2019

ETRO Präsentation Frühling/Sommer 2019

ETRO Präsentation Frühling/Sommer 2019

ETRO Präsentation Frühling/Sommer 2019

ETRO Präsentation Frühling/Sommer 2019

ETRO Präsentation Frühling/Sommer 2019

Der grundsätzliche Gedanke ist super. Gerade große und erfolgreiche Marken wie ETRO sollten verstärkt in diese zukunftsweisende Richtung gehen. Ja, es passiert schon viel (vor und hinter den Kulissen) und der Markt wandelt sich. An der Kollektion von ETRO ist klar zu erkennen, dass Natur und Mode kein Widerspruch sein muss. Naturtöne und –materialien in Kombination mit feinsten Designs – alles im Zuge des nachhaltigen Gedankens. Wenn der Wille vorhanden ist, ist einiges möglich!

Milan Fashion Week – Ermenegildo Zegna Couture – Sommer 2019

18. Juni 2018 | Keine Kommentare | Schlagwörter: , , , ,

Ein Juni ohne Mailand ist kein richtiger Juni. Genau, wer es noch nicht gesehen hat, aktuell findet im schönen Mailand wieder die Fashion Week der Männer statt, die Milano Moda Uomo. Und wie schon in den vorherigen Saisons stand der Eröffnungsabend ganz im Zeichen der Couture-Show von Ermenegildo Zegna. Gezeigt wurde die Kollektion für den kommenden Sommer mit dem Leitmotiv „Weightlessness“, also „Schwerelosigkeit“, in atemberaubender Kulisse: auf der Außenanlage des Oscar Niemeyer Gebäudes (Mondadori Zentrale).

Ermenegildo Zegna Couture - Stimmung

Ermenegildo Zegna Couture - Stimmung

Alleine die Location ist ein Traum. Passend dazu auch das Wetter und die herrliche Abendstimmung. Doch wie ist die Kollektion?
Natürlich passt die Kollektion zu 100%. Funktionelle Mode mit einer sommerlich-leichten und luftigen Silhouette. Alessandro Sartori hat alles bis ins Detail durchdacht und perfektioniert seine Vision von Zegna Couture immer weiter. Er entwickelt eine Garderobe, die perfekt in die moderne Großstadt passt, gleichzeitig aber auch immer wieder sportliche Elemente mit traditionellem Schneiderhandwerk verknüpft. So zeigt er voluminöse, gleichzeitig aber auch luftige Kreationen aus ultraleichten Materialien, wie Cashmere mit einer wasserfesten Membran oder Tussah-Seide (eine Wildseide), hergestellt in der Weberei Lanificio Zegna, um nur zwei Beispiele zu nennen.

Ermenegildo Zegna Couture – Sommer 2019

Ermenegildo Zegna Couture – Sommer 2019

Ermenegildo Zegna Couture – Sommer 2019

Ermenegildo Zegna Couture – Sommer 2019

Ermenegildo Zegna Couture – Sommer 2019

Ermenegildo Zegna Couture – Sommer 2019

Ermenegildo Zegna Couture – Sommer 2019

Ermenegildo Zegna Couture – Sommer 2019 - Finale

Getreu dem Motto „See now, buy now“ ist bereits jetzt der neue „Cesare“ Sneaker aus weichem Kalbsleder im Online Store und in ausgewählten Stores erhältlich. Schick und sportlich mit zweifarbigen Schnürsenkeln, seitlich versehen mit Zegnas markantem XXX-Logo in gleich zwei Farbvarianten.

Ermenegildo Zegna Couture - Cesare Sneaker

Ermenegildo Zegna Couture - Cesare Sneaker

Ein tolles Highlight aus einer tollen Kollektion, durch die sich die Leichtigkeit wie ein roter Faden zieht.

Canali und Brunello Cucinelli für den kommenden Winter 2018/19 – Milano Moda Uomo

2. Februar 2018 | Keine Kommentare | Schlagwörter: , , , ,

Wenn man an italienische Herrenmode denkt, kommt man an zwei weiteren Namen nicht vorbei. Zum einen ist es Canali und zum anderen Brunello Cucinelli. Im Rahmen von Präsentationen auf der Milano Moda Uomo zeigten beide Marken ihre neuen Kollektionen für den kommenden Winter 2018/19.

Der Canali Showroom befindet sich gleich um die Ecke von unserem Hotel, im neu errichteten „Samsung District“ im Viertel Porta Nuova. An dieser Stelle muss ich mal erwähnen, dass ich die architektonische Verbindung zwischen alt und neu in Mailand mag. Auf der einen Seite alte Kirchen und Palazzi , auf der anderen sehr moderne Gebäude wie z.B. das Bosco Verticale oder der Samsung District.
Der Bereich rund um den Diamond Tower ist zwar noch nicht ganz fertig, aber schon sehr schön geworden.

Aber nun zurück zur Mode. In dieser Gegend fand also die Präsentation von Canali im Rahmen eines Cocktail Empfangs statt. Das Motto der aktuellen Kollektion ist „Light of Dawn“ und die Stimmung der Morgendämmerung zieht sich durch die gezeigten Kreationen. Wenn der Tag langsam erwacht und die Sonne den Nebel verdrängt – auch das mag ich, zuschauen, wie eine Stadt langsam aufwacht. Der eigens dafür designte Showroom spiegelte das gut wider mit einem Mix aus Licht und Schatten. Die Farbpalette der Kollektion wechselt zwischen Blau-, hellen Bordeaux- und Grün-Nuancen, charakteristische Muster wie Fischgrät, Hahnentritt oder kleine Mikro-Karos finden sich auf Anzügen, ultraleichten Blazern oder Mänteln und die Stoffe sind wie gewohnt sehr hochwertig und z.T. exklusiv für Canali produziert, ich sage nur megaweiches Kaschmir, ein Traum!

Canali für den kommenden Winter 2018/19 – Milano Moda Uomo

Canali für den kommenden Winter 2018/19 – Milano Moda Uomo

Canali für den kommenden Winter 2018/19 – Milano Moda Uomo

Canali für den kommenden Winter 2018/19 – Milano Moda Uomo

Die Silhouette lässt an manchen Stellen die 20er-Jahre aufblitzen, sehr elegant und definitiv ein Highlight in jeder Herrengarderobe!

 

Ein Highlight in jeder Herrengarderobe sind auch die Kreationen von Brunello Cucinelli. Auch hier wurde wieder zur Präsentation in den schicken, hauseigenen Showroom geladen. Irgendwann muss ich Euch einmal den Innenhof zeigen, ein grünes Kleinod in der Stadt. Ihr merkt, nicht nur die Mode begeistert mich, sondern auch der Rahmen drumherum, was einfach immer extrem passend ist.

Wenn man Brunello Cucinelli kennt, weiß man, dass seine Mode klassisch und gleichzeitig sportiv ist. Definitiv könnte ich mir bei vielen Stücken vorstellen, sie selbst zu tragen, weil sie mir so gut gefallen. So auch in dieser Kollektion für den Herbst-/Winter 2018/19. Inspiriert ist sie von den 70er Jahren, jedenfalls in Farben und Materialien, nicht, was die Silhouette angeht. Mit viel Cord, Leder und Strick, der modern und leicht verfilzt daher kommt, das Ganze in Military Green, einem dunklen Rot oder auch Altrosa, aber auch die typischen hellen Farbtöne sind wieder zu sehen. Ein Hauch von Vintage ganz modern umgesetzt, z.B. mit Destroyed-Jeans, Karo-Mustern und Jogging-Looks, aber natürlich mit der gewissen Brunello Cucinelli Note.

Bei den Schuhen taucht das Bergsteigerthema wieder auf, gefällt mir gut!

Brunello Cucinelli für den kommenden Winter 2018/19 – Milano Moda Uomo

Brunello Cucinelli für den kommenden Winter 2018/19 – Milano Moda Uomo

Brunello Cucinelli für den kommenden Winter 2018/19 – Milano Moda Uomo

Brunello Cucinelli für den kommenden Winter 2018/19 – Milano Moda Uomo

Brunello Cucinelli für den kommenden Winter 2018/19 – Milano Moda Uomo

Alles ein bisschen neuer, frischer, aber nach wie vor klassisch-sportlich Brunello Cucinelli. Und das ist einfach nur gut so!

ETRO „Dandy Detour“ für den Winter 2018/19 – Milano Moda Uomo

30. Januar 2018 | Keine Kommentare | Schlagwörter: , , , ,

Zum 50. Jubiläum gab es im Hause ETRO diesmal etwas Außergewöhnliches, eine Präsentation im Palazzo del Ghiacco, wo sonst die Modenschauen des Labels stattfinden. Unter dem Motto „Dandy Detour“ lud ETRO ein, sich die neue Herbst-Winter Kollektion 2018/19 anzuschauen und öffnete gleichzeitig die Türen für eine Reise durch gesammelte Erinnerungen, Inspirationen, Reisemitbringsel und das Zuhause des „Dandy“.

Im ehemaligen Showspace – der übrigens riesig ist – führte ein Weg durch verschiedene Stilrichtungen und Themen bzw. Räume aus den letzten Jahrzehnten. Ob rockig, ob orientalischer „Indian Summer“ (wie im letzten Sommer) oder klassischer Gentleman, es war alles vorhanden, was die Marke ETRO ausmacht und spielerisch in das Set eingebaut.

ETRO „Dandy Detour“ für den Winter 2018 - Milano Moda Uomo

ETRO „Dandy Detour“ für den Winter 2018 - Milano Moda Uomo

ETRO „Dandy Detour“ für den Winter 2018 - Milano Moda Uomo

ETRO „Dandy Detour“ für den Winter 2018 - Milano Moda Uomo

ETRO „Dandy Detour“ für den Winter 2018 - Milano Moda Uomo

ETRO „Dandy Detour“ für den Winter 2018 - Milano Moda Uomo

ETRO „Dandy Detour“ für den Winter 2018 - Milano Moda Uomo

ETRO „Dandy Detour“ für den Winter 2018 - Milano Moda Uomo

ETRO „Dandy Detour“ für den Winter 2018 - Milano Moda Uomo

ETRO „Dandy Detour“ für den Winter 2018 - Milano Moda Uomo

Die Location ähnelte quasi einer Auktionshalle, voll mit tollen Sachen, die neben den Modeliebhabern auch die Herzen von Holzwürmern und Interiorfans höher schlagen lassen. Es waren nämlich nicht nur die Models in der neuen Kollektion zu sehen, sondern gleichzeitig auch viele verschiedene Möbel und Dekorationsstücke, welche sogar käuflich zu erwerben waren. Richtig schöne und z.T. alte italienische Stücke. Irgendwann brauche ich wahrscheinlich doch einmal ein Schloss oder einen Palazzo, den man anschließend schön einrichten kann. Gut, vorher wahrscheinlich auch noch einen Lottogewinn…

Die Kollektion mit viel Jacquard, schönen Mänteln, Bomberjacken und typischen ETRO-Farben und Mustern wurde sehr interaktiv präsentiert. Die Models waren am Karten spielen oder am Zeichnen, man konnte ihnen Fragen zu ihren Outfits stellen etc. pp. Ein Moodboard zeigte die Inspirationsquellen, und in einem Videobereich konnte man alle vergangen Shows noch einmal anschauen.
Dazu Klaviermusik und ein leckeres italienisches Buffet, die Präsentation lud definitiv ein zum länger Verweilen, Herumstöbern, in verschiedenen Stimmungen schwelgen und sich von toller Mode inspirieren lassen ein.

Es war mal wieder typisch, dass die Zeit viel zu kurz war und der nächste Termin quasi auf der Matte stand. Denn vermutlich hätte man sich einige Stunden aufhalten können, um immer weitere Details entdecken zu können.

Einfach eine tolle und gelungene Präsentation!

Aufwärts