Kurze Auszeit – das Meer rief!

7. September 2014 | Schlagwörter: , , ,

(For a short English version please scroll down)

Wie Ihr vielleicht schon mitbekommen habt, ging es vor ein paar Tagen ganz spontan nach Holland ans Meer. Bisher war es ein sehr turbulentes Jahr und es gab daher noch keine Zeit, die Füße in den Sand zu stecken. Damals in Rimini hatte ich Sand zwischen den Zehen und da das schon über ein Jahr her war, musste sich dies nun ändern! Nicht lange fackeln! Ein kleines Hotel ohne viel Schnick-Schnack wurde schnell gefunden, ein Mietauto auch und zack, konnte es losgehen!

Bei der Autovermietung gleich das erste positive Erlebnis: „Ist Automatik in Ordnung für Sie?“ – „Klar!“ – „Gut, dann habe ich einen Mercedes für Sie“. Ok, dachte ich mir. Das Schöne war dabei allerdings, dass es eine niegelnagelneue A-Klasse war, die noch keine 2.000 km auf dem Buckel hatte. Yes – dazu noch Automatik, Tempomat und allerlei zusätzliches Zeug. Passte also wunderbar und die ca. 600 km bis ans Meer konnten kommen. Ohne großartigen Halt ging es „nuff und nübba“ – also die A7 hoch und ab Kassel Richtung Westen, bis es quasi nicht mehr weiter ging. Das Ziel hieß Noordwijk aan Zee und das kleine Hotel trägt den Namen „Hotel De Koningshof“ – klein, schnuckelig, 500m vom Strand entfernt, supernette Besitzer und schön ruhig (was übrigens so gewollt war).

Beach sign in Noordwijk aan Zee

Beach in Noordwijk aan Zee

Angekommen, Taschen abgestellt und sofort Richtung Strand bzw. Meer – das musste einfach sein. Sand, Seeluft und Wellenrauschen – perfekt!
Die Tätigkeiten für die kommenden Tage wurden einfach spontan entschieden, ganz nach Lust und Laune. So ging es an den Strand, die Sonne genießen und die Seele baumeln lassen. Auch eine „kleine“ Radtour stand auf dem Programm. Klein war gut, denn zum Schluss kamen doch 30km zusammen und Holland ist gar nicht nur flach – strampeln hoch und runter durch die schönen Dünen macht irgendwie müde und der Hintern stellt sich (merkwürdigerweise) auch etwas an. Am Meer spazieren mit den Füßen im Wasser, leckere Fischbrötchen und Pannekoeken, bummeln durch die holländischen Geschäfte und als großer Fan von Muscheln durften diese natürlich auch nicht fehlen, versteht sich aber von selbst. Frischer geht es einfach nicht!

Dune in Noordwijk aan Zee

Mussels in Noordwijk aan Zee

Sunset in Noordwijk aan Zee

Ein paar schöne Tage zum Abschalten, der Kopf wurde frei gespült und die Gedanken können nun wieder neu geordnet werden. Das muss zwischendurch einfach einmal sein und schadet ja auch nichts! ;) Natürlich war der Trip viel zu kurz – wie vermutlich jeder Urlaub – aber nun geht es mit neuer Energie an die nächsten anstehenden Projekte.

 

English:

Last week I have been to the sea for a few days. It was a very turbulent year till now and so it was a spontaneous idea and time again to put the feet into sand and water. We didn`t think twice and booked a little hotel, rent a car and were ready to go!
At the car rental we’ve got a brand-new Mercedes A-Class with a lot of nice extra features and headed directly to the North Sea, more precisely to Noordwijk aan Zee (in the Netherlands) and the little ‚Hotel De Koningshof‘. It is small and cute and just 500m away from the beach with perfect service and very nice owners.
The first way led us to the beach – just before we unpacked our suitcase, I`m sure you`ll understand that! The next days were a mix between relaxing and spontaneous activities. Walking at the beach with the feet in the water, going by bicycle in the beautiful dunes – we ended up with a 30 km trip and a little pain at the butt, but perfect for the body, I think! ;) Of course fresh fish and mussels had to be on the menu! The trip was too short – like every vacation, but it was good for relaxing, getting new power and clearing the mind. Now I’m looking forward to new ideas and all upcoming projects!

3 Kommentare

  1. Jacqueline 17. Jul 2015

    Das Meer ruft – müssen wir dringend wiederholen! :)

  2. Ahoi und Moin Moin aus Hamburg!
    Ich würde dich unheimlich gerne zu den Workshop von jorge begleiten!!!
    Liebe Grüße

    Tanja

  3. Oh wie wunderbar! Genau das würde ich jetzt auch gern – Sachen packen und ab ans Meer!!! Am WE mach ich einen Regensburgtrip mit meinen Mädels :) auch schön!

    LG aus der EDELFABRIK
    Chrissie

    P.S: Wenn Du Lust auf zwei Tage Hamburg mit mir und einem Workshop mit 8 x 4 und Jorge Gonzalez hast, dann mach HIER bei meinem Gewinnspiel mit.

Leave a reply

Deine E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind mit + markiert.

Aufwärts