Italienischer Trend für den Herbst/Winter – Cord

24. November 2017 | Keine Kommentare | Schlagwörter: , , , , ,

Das Thema „Cord“ ist eigentlich (und uneigentlich auch) ein Thema, welches in regelmäßigen Abständen immer wieder aufflackert. Gut, im Sommer wird „Cord“ verständlicherweise etwas vernachlässigt, da mögen wir es luftig-leicht, aber da wir auf der Nordhalbkugel unserer Erde leben, haben wir aktuell nun einmal Herbst/Winter. Dementsprechend sind die Temperaturen niedriger und wer nicht frieren mag, schwört auf Lagenlook. Cord ist hier super einsetzbar – und vom Arbeitsklamotten-Image brauchen wir gar nicht mehr anzufangen, oder?

Wenn es bei mir um Mode geht, schaue ich ja immer gerne nach Italien, wie Ihr wisst. Heute genauer gesagt zu Brunello Cucinelli und der aktuellen Herbst/Winter Kollektion. Diese beinhaltet nämlich den „Sea Island Corduroy“. Dabei handelt es sich um eine spezielle Baumwolle, die in der Karibik wächst. Das dortige tropische Klima lässt die Fasern der Pflanze sehr lang, dünn, glänzend und widerstandsfähig werden. Und da es nur wenige Orte auf der Welt gibt, wo diese Baumwolle wachsen kann, ist die Produktion sehr limitiert. Für Cord eignet sich diese Baumwolle durch ihre Feinheit und ihren Glanz besonders gut. Und so hat es Brunello Cucinelli umgesetzt:

Brunello Cucinelli - Fall Winter 2017 - Cord

Brunello Cucinelli - Fall Winter 2017 - Cord

Brunello Cucinelli - Fall Winter 2017 - Cord

Brunello Cucinelli - Fall Winter 2017 - Cord

Der Cord wird in Erdtönen bis hin zu Kaminrot gefärbt. Neben Hosen und Sakkos gibt es auch einen zweireihigen Mantel und eine leger geknöpfte Jacke. Es handelt sich dabei natürlich nur um eine kleine Auswahl der ganzen Herbst-/Winter-Kollektion, versteht sich ja von selbst.
Ein toller Look, auch wenn bei den Herren die modischen Umsetzungen nicht immer einfach sind , aber auf jeden Fall etwas ganz Besonderes und italienisch schick.

Es gibt allerdings noch einen weiteren Trend, der mir für diesen Winter sehr gut gefällt: Bei Brunello Cucinelli tragen die Models Boots zu vielen Look. Passt super, wie ich finde!
Sneakers zum Anzug sind ja schon vor einer Weile salonfähig geworden, auch im (milderen) Winter. Diese hier sind mal was anderes und passen zu ganz unterschiedlichen Outfits:

Z Zegna Techmerino Sneaker - red

Z Zegna Techmerino Sneaker - white

Gerade im Herbst/Winter ist die Wahrscheinlichkeit hoch, dass es frisch und nass wird, so dass man denken könnte, Sneakers seien vielleicht doch nicht die richtige Wahl. Aber hier gibt es Abhilfe, denn z. B. sind die Sneakers von Z Zegna aus Techmerino und somit wasserabweisend. Alternativ kann ich Euch auch GEOX empfehlen. Persönlich trage ich super gerne die GEOX Nebula und das auch jetzt im November ohne Probleme. Und bis der erste Schnee in unsere tiefen Lagen kommt, dauert es ja wahrscheinlich noch ein bisschen. Anyway, hallo Herbst und hallo Winter!

GEOX Nebula, Rankin, Sneaker und Beatbox

22. März 2016 | Keine Kommentare | Schlagwörter: , , , ,

Interessante Mischung, gell? Sneaker kennt und hat bestimmt jeder, GEOX ist Euch mit Sicherheit auch ein Begriff. Doch was haben Beatbox und Rankin damit zu tun? Rankin ist der Modefotograf, der bei dieser TV-Serie mit den vielen Mädels (Julia macht das Rennen in dieser Staffel!) und dieser Kreischnase auf Pro7 des Öfteren zu sehen ist. Nun hat sich Rankin die Beatbox-Musikerin Nicole Paris geschnappt, professionelle Tänzer in GEOX Nebula gesteckt und gemeinsam haben sie ein kreatives Video zum neuen Geox-Konzept #startbreathing gedreht:

Warum zeige ich Euch das? Zum einen ist Nicole Paris wirklich genial! Schaut Euch einfach mal ihre Videos an. Des Weiteren muss ich ein paar Zeilen zu den Nebulas schreiben, denn ich besitze selbst ein Paar – und zwar schon eine ganze Weile. Ganz ehrlich, es sind vermutlich die bequemsten Schuhe ever! Und das sage ich jetzt nicht aus werbetechnischen Gründen, sondern weil es wirklich so ist! Ich liebe meine blauen Sneaker!

GEOX, Rankin, Sneaker und Beatbox - NEBULA Instagram

GEOX NEBULA, Rankin, Sneaker und Beatbox

GEOX NEBULA, Rankin, Sneaker und Beatbox

GEOX NEBULA, Rankin, Sneaker und Beatbox

Sie sind total leicht, atmungsaktiv und halten auch im Winter recht warm und ziemlich viel aus (ich sage nur: spontane Baustellentermine!) Mittlerweile gibt es sie auch in zahlreichen Farben und Mustern für Jungs und Mädels gleichermaßen.

Kurzum: Ich bin einfach nur begeistert!

English:
GEOX, Sneaker, Beatboxing and fashion-photographer Rankin – an interesting combination at first sight, and a really good collaboration at second. Rankin created a fashion video for the Geox Nebula sneaker, together with the fantastic beatbox-musician Nicole Paris. She created the fabulous beats and professional dancers wear the GEOX Nebula sneaker in the video, which is part of the new #startbreathing campaign.
Why do I tell you? Well, first Nicole Paris is really awesome, just check out her videos! Furthermore, I have to write a few lines about the Nebulas, because I have one pair myself. Honestly, these are probably the most comfortable shoes I have ever had! And I don’t write this because of some blogger-marketing-reasons, just because that’s how it is. They are very lightweight, comfortable, breathable and even in winter they keep quite warm. As you can see, I’m just thrilled!

Schuhe aus UK – Boxfresh

26. Oktober 2015 | Keine Kommentare | Schlagwörter: , , ,

Das Thema Schuhe ist ja quasi immer präsent. Warum sollte es uns Männern auch anders gehen, als den Damen?! Ihr wisst es ja bereits und ich gebe es auch immer wieder gerne zu – die Italiener liegen bei mir Schuhtechnisch ganz weit vorne. Also nicht nur Schuhtechnisch gesehen, sondern z. B. auch Kaffeetechnisch, aber das ist bekanntlich ein anderes Thema.
Allerdings gibt es auf dieser Welt natürlich noch viele andere tolle Vertreter der Schuhbranche – z. B. aus Großbritannien. Eines davon ist das Label Boxfresh, bekannt vor allem für Streetwear und Sneakers.

Schuhe aus UK – Boxfresh

Schuhe aus UK – Boxfresh

Der hier abgebildete Schuh ist der SHEPPERTON, er hat mir aus der aktuellen Herbst-Winter-Kollektion besonders gut gefallen. Grundlage der neuen Kollektion von Boxfresh ist übrigens London, wo auch die Wurzeln der Marke liegen. London als eine der modischsten Städte der Welt ist die perfekte Inspirationsquelle und so dienten die verschiedenen Eindrücke von Londons Straßen als Ideenpool für die Kreationen von Designer Nick Drury und seinem Team. Flache, genauso wie mittelhohe Sneakers sind Key-Piece der Kollektion für „The new casual urbanites“, also die neuen, lässigen Stadtbewohner.
Fazit: Die Kombi aus geraden Linien und Lässigkeit ist total gelungen. Somit kann sich ein weiteres Paar Sneakers bei mir zu Hause wohl fühlen.


English:
Shoes are nearly always in focus and important for the perfect outfit – for us guys as well as for the ladies. As I always tell, I am a big fan of Italian fashion (and coffee). But of course there are many more great shoe brands in the world. One of them is Boxfresh, a London streetwear brand. The new fall/winter collection is inspired by the City of London, the local street culture is basis for key pieces like flat sneakers or medium-rise models. On the picture you can see the SHEPPERTON, my favourite pair out of the actual collection. ‘The new casual urbanites’ is the topic of the new collection, perfectly implemented in a straight and casual collection. I like!

New In – Fashion Locals und Lacoste

26. April 2013 | 3 Kommentare | Schlagwörter: , , , , ,

(For a short English version please scroll down)

Es gibt wieder Neuigkeiten aus dem Hause olschi – oder besser gesagt, aus dem Kleiderschrank, denn die Frühlings- bzw. Sommergarderobe muss schließlich aufgepeppt werden!
In den letzten Tagen war ich viel an der frischen Luft und stellte fest, wie mir die frische und „neue“ Natur gefehlt hat! Am liebsten gleich barfuß auf die Wiese! Ich schweife ab – zurück zum Thema.

Beginnen möchte ich mit dem neuen Online-Portal Fashion Locals , welches seit März unter dem Motto „Stay Unique“ seine Pforten geöffnet hat. Dabei handelt es sich um ein Startup aus München, das außergewöhnliche Mode aus verschiedenen Städten Europas verbindet. Ihr findet hier Stücke von Designern, die es sonst eigentlich nur vor Ort gibt. Einen weiteren Einblick gibt es übrigens auch bei Lu von luziehtan, Sarah von josieloves oder auch Conny von fashionvictress, die ebenfalls darüber berichtet haben.

Das Konzept gefällt mir und somit musste ich einfach einmal auf Shoppingtour gehen und das Ganze testen. Die Kreditkarte glühen lassen und zack, ein paar Tage später kam die heiße Ware hier an. Zum einen gönnte ich mir einen Pullover (die Nächte sind im Frühling ja noch recht frisch) und zusätzlich mussten es ein Paar Flechtslipper sein, die mir irgendwie gleich ins Auge gefallen sind.

Fashion Locals - Pullover + Slipper

Also am besten los an den Rechner, Insidertipps entdecken und Fashion Locals selbst testen.

Des Weiteren begab ich mich auf die Suche nach Sneakers. Fündig wurde ich bei Lacoste, der bekannten Marke mit dem Krokodil.

Lacoste - Glendon 3 Sneakers

Irgendwie schwirrte mir im Kopf herum, dass ich diesen Sommer noch unbedingt weiße Sneakers haben muss – Ihr habt doch mit Sicherheit auch solche Stimmen im Kopf, oder? ;)

Fazit: Der nächste Schritt zur Mission „Frühlings-Kleiderschrank-Pimpen“ wurde erfolgreich getätigt! Yeah!!

 

English:

News from olschis-world – I am just updating my spring/summer wardrobe. Looking for fresh stuff I found a new online shopping platform called ‚Fashion Locals‘. This is a startup from Munich, which is online since March and has the slogan ‚Stay Unique“. I like the idea of combining local Designers and so I had to try it. I found a sweater (the nights are still quite cold in spring) and a pair of slip-on shoes, which I have seen and just fell in love. You can find some more reports about Fashion Locals at the blogs of my colleagues Lu, Sarah and Conny.
Also in my mind I had the idea of some white sneakers (please don`t ask about what’s happening in my brain ;)), I found the perfect pair at Lacoste, the well-known label with the crocodile.

One more step to my perfect spring/summer wardrobe! Yeah!

Sneaker – der legere Schuh für (fast) jede Gelegenheit

19. Oktober 2012 | Keine Kommentare | Schlagwörter: , , ,

Wenn es eine Art von Schuhen gibt, welche in jedem Schuhschrank zu finden sind, dann sind es mit Sicherheit Sneaker. Zwar trage ich am liebsten klassischere Modelle wie die Herrenschuhe aus diesem Artikel, doch ein gutes Paar Sneaker besitze auch ich. Tatsächlich konnten die Treter ihren einstigen Ruf als bloßer Sportschuh längst abstreifen und sind mittlerweile beinah salonfähig geworden – sofern man sie nicht gerade mit einem Anzug kombiniert. Zu den erstbesten Sneakern sollte man beim Kauf aber nicht greifen. Ich habe ein paar nützliche Tipps zusammengestellt, welche Ihr beim Shopping im Kopf behalten solltet!

Qualität ist auch hier entscheidend:

Wenn Ihr auch zu den Menschen gehört, die bevorzugt in bekannten Online-Shops wie diesem hier einkaufen, ist es natürlich schwer, die Qualität der Schuhe zu beurteilen. Das sollte Euch aber nicht davon abhalten, die Produktbeschreibung unter dem Bild genau zu studieren. Insbesondere das Material der Sneaker ist hierbei wichtig. Wer wirklich lange Freude an den legeren Schuhen haben will, sollte gleich in ein Modell aus echtem Leder investieren. Zumindest das Obermaterial sollte aus dem natürlichen Material gefertigt sein, wobei auch eine Innensohle aus Leder ihre Vorteile haben kann. Schweißfüße können dank einer solchen nämlich verhindert werden, was vor allem das persönliche Umfeld freuen wird. Möglich machen dies die natürlichen Eigenschaften des Leders, denn es sorgt dafür, dass sich keine Flüssigkeit im Schuh stauen kann. Überhaupt ist das Material wesentlich atmungsaktiver als künstliche Stoffe, weshalb die Füße meist gar nicht erst anfangen zu schwitzen.

Beim virtuellen Einkauf erweist sich zudem der Zoom bei Bildern als hilfreich. Somit kann man bereits gut einschätzen, wie die Nähte verarbeitet sind. Besonderes genau hinsehen sollte man beim Übergang vom Schuh zur Sohle. Im Geschäft ist das alles natürlich viel einfacher.

Diese Merkmale sind wichtig:

Gerade jetzt im Winter sollte man bei der Sohle sowieso ganz genau hinsehen. Wer seine geliebten Treter auch im Winter schleppen will, sollte hier ein Modell mit besonders dicker Sohle wählen. Diese wirkt wie eine Isolierschicht und verhindert somit kalte Füße. Auch ein Blick unter den Schuh ist ein Muss, da sonst ein Spurt zur Bahn bei Glätte zur gefährlichen Rutschpartie werden kann. Ein tiefes Profil macht sich bei Eis und Schnee bezahlt, was im Übrigen auch bei sämtlichen anderen Schuhen vom Damenstiefel bis hin zum Joggingschuh gilt. Zuletzt muss nur noch eine wichtige Entscheidung getroffen werden: Welche Farbe sollen die neuen Sneaker haben? Hierbei sollte man wie immer überlegen, welche Variante am besten mit der übrigen Garderobe harmoniert. Im Zweifelsfall liegt man mit Schwarz goldrichtig.

 

Sneakers

© Digital Vision/Thinkstock

Aufwärts