Sneaker – der legere Schuh für (fast) jede Gelegenheit

19. Oktober 2012 | Keine Kommentare | Schlagwörter: , , ,

Wenn es eine Art von Schuhen gibt, welche in jedem Schuhschrank zu finden sind, dann sind es mit Sicherheit Sneaker. Zwar trage ich am liebsten klassischere Modelle wie die Herrenschuhe aus diesem Artikel, doch ein gutes Paar Sneaker besitze auch ich. Tatsächlich konnten die Treter ihren einstigen Ruf als bloßer Sportschuh längst abstreifen und sind mittlerweile beinah salonfähig geworden – sofern man sie nicht gerade mit einem Anzug kombiniert. Zu den erstbesten Sneakern sollte man beim Kauf aber nicht greifen. Ich habe ein paar nützliche Tipps zusammengestellt, welche Ihr beim Shopping im Kopf behalten solltet!

Qualität ist auch hier entscheidend:

Wenn Ihr auch zu den Menschen gehört, die bevorzugt in bekannten Online-Shops wie diesem hier einkaufen, ist es natürlich schwer, die Qualität der Schuhe zu beurteilen. Das sollte Euch aber nicht davon abhalten, die Produktbeschreibung unter dem Bild genau zu studieren. Insbesondere das Material der Sneaker ist hierbei wichtig. Wer wirklich lange Freude an den legeren Schuhen haben will, sollte gleich in ein Modell aus echtem Leder investieren. Zumindest das Obermaterial sollte aus dem natürlichen Material gefertigt sein, wobei auch eine Innensohle aus Leder ihre Vorteile haben kann. Schweißfüße können dank einer solchen nämlich verhindert werden, was vor allem das persönliche Umfeld freuen wird. Möglich machen dies die natürlichen Eigenschaften des Leders, denn es sorgt dafür, dass sich keine Flüssigkeit im Schuh stauen kann. Überhaupt ist das Material wesentlich atmungsaktiver als künstliche Stoffe, weshalb die Füße meist gar nicht erst anfangen zu schwitzen.

Beim virtuellen Einkauf erweist sich zudem der Zoom bei Bildern als hilfreich. Somit kann man bereits gut einschätzen, wie die Nähte verarbeitet sind. Besonderes genau hinsehen sollte man beim Übergang vom Schuh zur Sohle. Im Geschäft ist das alles natürlich viel einfacher.

Diese Merkmale sind wichtig:

Gerade jetzt im Winter sollte man bei der Sohle sowieso ganz genau hinsehen. Wer seine geliebten Treter auch im Winter schleppen will, sollte hier ein Modell mit besonders dicker Sohle wählen. Diese wirkt wie eine Isolierschicht und verhindert somit kalte Füße. Auch ein Blick unter den Schuh ist ein Muss, da sonst ein Spurt zur Bahn bei Glätte zur gefährlichen Rutschpartie werden kann. Ein tiefes Profil macht sich bei Eis und Schnee bezahlt, was im Übrigen auch bei sämtlichen anderen Schuhen vom Damenstiefel bis hin zum Joggingschuh gilt. Zuletzt muss nur noch eine wichtige Entscheidung getroffen werden: Welche Farbe sollen die neuen Sneaker haben? Hierbei sollte man wie immer überlegen, welche Variante am besten mit der übrigen Garderobe harmoniert. Im Zweifelsfall liegt man mit Schwarz goldrichtig.

 

Sneakers

© Digital Vision/Thinkstock

Aufwärts