Die neuen Zwei von Volvo – Concept 40.1 und 40.2

2. Juni 2016 | Schlagwörter: , , ,

Heute werfen wir mal einen Blick auf Volvo. Nicht nur als bekennender Schwedenfan muss ich mir die Automarke genauer angucken, auch wenn ich sie bis vor kurzem noch gar nicht richtig auf dem Schirm hatte. Aber in letzter Zeit rückt Volvo doch immer mehr bei mir in den Fokus, was sicherlich mit daran liegt, dass sich die Schweden aktuell ganz neu auf dem Automarkt positionieren.
Schon seit einiger Zeit beschäftige ich mich ja intensiver mit dem Thema Auto und Mobilität, nicht erst seit meiner Zeit mit Cadillac. Und da darf Volvo aktuell nicht fehlen.

Schon der neue XC 90 begeistert mich. Zum Beispiel „Thors Hammer“ (die neuen T-förmigen Tagfahrleuchten, benannt nach der Kriegswaffe des Donnergotts) finde ich super! Diese wird man zukünftig wahrscheinlich bei allen Modellen wiederfinden. Apropos XC90: In seinem Kofferraum ist Platz für ca. 500 Handtücher, wie man passend zum „Towel-Day“ am 25. Mai erfahren konnte – Situationskomik wie ich sie mag! Aber nicht nur der „Große“ ist toll, sondern irgendwie gefällt mir auch der XC60, einfach eine schöne Modellreihe von Volvo. Warum ich den schwedischen Autohersteller bisher nicht so präsent hatte? Keine Ahnung! Ihr kennt das sicherlich, wenn man sich so eine Frage stellt und es selbst nicht so richtig verstehen kann!?

Vor wenigen Tagen gab es wieder Neuigkeiten aus dem Hause Volvo. Es wurden nämlich gleich zwei Konzeptfahrzeuge vorgestellt.

Volvo Concept 40.1 front seven-eights

Volvo Concept 40.1 rear three-quarters

Volvo Concept 40.2 front quarter low

Volvo Concept 40.2 front quarter low

Die neuen Conceptcars der zukünftigen 40er Familie mit den Namen „Volvo Concept 40.1“ und „Volvo Concept 40.2“ (für meinen Geschmack hätte es ruhig einen futuristischeren Namen geben dürfen, aber so ist nun mal die Namensgebung) basieren auf einer neuen, kompakten Modular-Architektur (kurz „CMA“). Sie sollen Wegweiser sein für die zukünftige Richtung des Unternehmens. Das Design ist modern und die Technik ausgeklügelt, so gibt es eine Vielzahl innovativer Konnektivitäts-Dienste und ein extrem fortschrittliches Sicherheitspaket. „Jedes Mitglied unserer Produktfamilie hat seinen eigenen Charakter, genau wie die Mitglieder einer echten Familie“, sagt Thomas Ingenlath, Senior Vice President für Design bei der Volvo Car Group, dazu. Neben den konventionellen Benzin- und Dieselversionen gehören dann auch ein rein batterie-elektrisches Fahrzeug sowie ein Twin Engine Plug-in-Hybrid zum neuen Kompaktmodell-Programm der Skandinavier.

Ich bin sehr gespannt auf die endgültigen Modelle! Und muss in nächster Zeit unbedingt mal den ein oder anderen Volvo Probefahren. So stay tuned!

English:
The Swedish carmaker Volvo has come to the center of my interest recently. I don’t know, why I haven’t thought about them much before – one of those questions, for which there will probably never be an answer. At the moment Volvo is undergoing a complete redesign of all its cars. I totally like the new XC 90 (and its Thor’s hammer LED lights) and also the XC 60. For the smallest car lineup – the 40series – a pair of concept cars has been presented lately, the Volvo Concept 40.1 and the Volvo Concept 40.2. Both come with an all-new Compact Modular Architecture (CMA). Innovative design elements are combined with newest technique and an advanced package of safety features. „Each member of our product family has its own distinct character, just like the members of a real family,“ Thomas Ingenlath, Volvo’s head of design, said in a statement. A pure-electric and a plug-in hybrid variant will come as well.
So I am waiting for the final models and in the meantime have to do one or the other test drive with a Volvo. Stay tuned!

Leave a reply

Deine E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind mit + markiert.

Aufwärts