Backstage – der Weg ins Büro

24. August 2014 | Schlagwörter: , , ,

(For a short English version please scroll down)

Beim Blogpost zur großen Sommerverlosung stellte ich Euch die Frage, was Ihr gern mal lesen wollt hier auf dem Blog. An dieser Stelle zuerst einmal ein dickes Danke an Euch – Kommentare ohne Ende! Einen davon (von der lieben Sabine) habe ich mir gleich einmal heraus gepickt und als Aufhänger für diesen Blogpost heran gezogen.

Screenshot Comment kurzundknapp

Zwar kommt heute kein ganzer Tag, aber zumindest ein erster Auszug, und zwar der Weg von der Haustür zum Büro. Man muss dazu sagen, ich habe schon früher die Zeit zwischen Wohnung und Arbeitsstelle genossen, um mich entweder auf den Tag einzustimmen, Gedanken zu ordnen oder um einfach nur wach zu werden. Da unser Büro nur ca. 600 Meter Fußweg entfernt liegt, bin ich innerhalb weniger Minuten (7 um genau zu sein laut Google-Maps) von Tür zu Tür gelaufen. Selbstverständlich gibt es verschiedene Wege zum Ziel, über den Marktplatz oder an der Brauerei vorbei, doch meistens wähle ich den kürzesten und schönsten Weg durch den Motherwell-Park. Es kann sein, dass ich entweder schnellstmöglich ins Büro unterwegs bin oder aber gemütlich die Stille und etwas Grün genießen möchte. Ganz nach dem alten Sprichwort: „Der Weg ist das Ziel!“ Es gibt sogar ab und zu Kaninchen oder einen Grünspecht zu sehen. (Das erfreut mein Spessartherz!)

Backstage - der Weg ins Büro

Backstage - der Weg ins Büro

Wie bereits erwähnt, bin ich zu Fuß unterwegs, muss also meinen ganzen Krempel mit mir herumschleppen. Dafür musste auch eine neue Tasche her. Eine schwarze besitze ich bereits, deshalb war ich auf der Suche nach einer schönen braunen Tasche. Die Wahl war – wie immer – unglaublich schwer, doch da kam Maxwell Scott ins Spiel (Danke!). Die Aktentasche aus der italienischen Manufaktur in braun ist einfach genial und begleitet mich nun immer öfter durch den Park. Erstens gefällt sie mir einfach, zweitens kann ich alle Unterlagen mit mir führen (z.B. zum #project2015, zunächst noch ein Insider) und drittens kann ich den Regenschirm außen befestigen. Als praktisch denkender Mann hat mich letzteres vermutlich am meisten überzeugt.

Maxwell Scott Bag

Maxwell Scott Bag

Ja, so tapper ich (meistens) gut gelaunt ins Büro und freue mich auf die Arbeit. Wobei die „Arbeit“ mir so viel Spaß macht, dass ich sie sogar eher ein schönes Hobby nennen würde. Wie mein Arbeitstag dann aussieht, erzähle ich Euch ein anderes Mal… stay tuned!

 

English:
In line with the summer lottery I asked you, what you would like to read on olschis-world. Thanks a lot for all the answers! One of them was the idea for today’s post. Sabine wanted to know more about my work and a typical day in my live. So today I start with my way to the office. As the office is only about 600m away from my home, I can walk and I love the early morning time and the chance to wake up totally. ;) There are different ways to the office, usually I take the shortest and most beautiful way through the ‚Motherwell-Park‚. If I don’t have to hurry, I like to enjoy the green and the fresh air. (Sometimes there are rabbits or even a green woodpecker.)
As I have to pick up a lot of documents and much more things, I was looking for a new bag. I have a nice black one, but I wanted to have a brown one as well. Again it was very difficult to find the right one, but thanks to Maxwell Scott I found a beautiful model – made in their Italian manufacture. I am so happy, because I like the style, can store all my documents and it has some very useful extras, e.g. for fixing the umbrella outside. Very practical!
So most of the time I walk to the office happily and I`m looking forward to my working day. How this looks like I will tell you in another post… stay tuned!

Ein Kommentar

  1. Die Tasche ist klasse und macht einen sehr wertigen Eindruck.

Leave a reply

Deine E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind mit + markiert.

Aufwärts