Taschen? Taschen! Michael Kors launcht Greenwich Bag

17. Dezember 2014 | Keine Kommentare | Schlagwörter: , , ,

(For a short English version please scroll down)

Heute kommt wieder einmal ein Post für die Mädels. Nein, er handelt ausnahmsweise nicht von Schuhen, sondern von Taschen. Und das quasi direkt aus New York City! Michael Kors (bzw. seine Unterlinie MICHAEL) launcht eine neue It-Handtasche für die kommende Sommersaison – die „Greenwich Bag“!
Diese wird es in zwölf verschiedenen Farben und ab Frühjahr 2015 geben. Also leider nichts mehr für ein Last-Minute-Weihnachtsgeschenk in diesem Jahr, aber die nächsten Geschenkanlässe kommen bestimmt! ;) Von Mandarine über Aquamarin bis Weiß müsste doch für jeden Geschmack eine Tasche dabei sein, was meint Ihr? Die Greenwich Bag ist konzipiert für die Mädels, die durch die Straßen der Metropolen hüpfen. Also dann mal los! ;)

Genug der Worte – Hier kommen die Bilder der Bag:

MICHAEL Michael Kors Greenwich Bag

MICHAEL Michael Kors Greenwich Bag

MICHAEL Michael Kors Greenwich Bag

MICHAEL Michael Kors Greenwich Bag

MICHAEL Michael Kors Greenwich Bag

MICHAEL Michael Kors Greenwich Bag

MICHAEL Michael Kors Greenwich Bag

MICHAEL Michael Kors Greenwich Bag

MICHAEL Michael Kors Greenwich Bag

MICHAEL Michael Kors Greenwich Bag

MICHAEL Michael Kors Greenwich Bag

MICHAEL Michael Kors Greenwich Bag

Pics by Michael Kors

Selbstverständlich aus Leder gefertigt versprüht sie einen Hauch von Luxus! Na, Ihr Lieben – wie gefällt sie Euch?

 

English:

Today I have something for the girls: it’s time for Bag-news, directly from New York City. Michael Kors (his label MICHAEL Michael Kors) launches the ‘Greenwich handbag’ – a new It-Bag for the upcoming summer. The Greenwich will be available starting from spring 2015, so unfortunately it’s no last-minute-christmas-gift, but more reasons for making or getting a gift are coming. ;)
Crafted from the signature bonded leather, the Greenwich is as luxe on the inside as it is on the outside. It will be offered in an array of colours, from mandarin to white and aquamarine and perfect for the girl on the go. So, which one is your favorite?

flattr this!

Milano Moda Uomo Fall/Winter 2015/16 – Schedule and News

15. Dezember 2014 | Keine Kommentare | Schlagwörter: , , , ,

(For a short English version please scroll down)

Die einen stecken noch ganz tief in den Weihnachtsvorbereitungen, die anderen planen bereits das neue Modejahr bzw. die nächste Fashion-Week-Saison. Schon Mitte Januar steht die Milano Moda Uomo auf dem Programm. Leider werde ich dieses Mal nicht bei der Mercedes Benz Fashion Week in Berlin sein können, da sich beides überschneidet. Schade, wenn sich Veranstalter nicht absprechen bzw. die Berliner ihre Termine so ungünstig verschieben. Apropos Berlin – eine weitere Veränderung steht an, denn die Bread&Butter wird es dieses Mal nach einigem Hin-und-Her in der Planung auch nicht geben – was mich ehrlich gesagt nicht wundert. Und auch die Michalsky StyleNite findet im Januar nicht statt. Definitiv zwei Highlights weniger!

Anyway, auch aus Mailand gibt es Neuigkeiten. Zum einen stehen beim Traditionshaus GUCCI Veränderungen ins Haus. So wird neben dem CEO Patrizio di Marco auch Kreativ-Direktorin Frida Giannini das Unternehmen nach der Milano Moda Donna im Februar verlassen. Bisher kann nur gemunkelt werden, wer Nachfolger sein wird. Und es gibt noch mehr News, denn neben den bekannten Namen wie Ermenegildo Zegna, Missoni, Salvatore Ferragamo…. ist nun auch BRIONI wieder auf dem Laufsteg mit einer Fashionshow dabei.

Vorerst genug der Neuigkeiten, hier kommt der Schauenplan (PDF) zur Fashion Week der Männer (Milano Moda Uomo) in Mailand:

Milano Moda Uomo - Fall/Winter 2015/16 -  Schedule

Wir dürfen also, wie immer, sehr gespannt sein auf die neuen Kollektionen! Ich freue mich schon sehr auf das schöne Milano! <3

 

English:
As Christmas is just around the corner, there is still a lot to organize. But additionally I am already organizing the next fashion week season. It starts in January with the Milano Moda Uomo. Unfortunately the Mercedes Benz Fashion Week in Berlin is overlapping with Milano this year, so I won’t come to Berlin. But there is news from Berlin; the fair Bread&Butter doesn’t take place in January, just as the Michalsky StyleNite. Definitely two highlights missing! We will see what happens in the future.
There’s also news from Milan with changes regarding GUCCI: CEO Patrizio di Marco and creative head Frida Giannini will leave the company after the womenswear show in February. Until now you can only guess, who’s coming. Furthermore, in addition to the familiar names such as Ermenegildo Zegna, Missoni, Salvatore Ferragamo…. BRIONI is back on the catwalk with a fashion show in Milan.
So this might be enough at the moment, you can also find the official schedule of the Milano Moda Uomo above. I am looking so much forward to it!

flattr this!

nobile-cioccolato – Perfektion aus der Schweiz

9. Dezember 2014 | Ein Kommentar | Schlagwörter: , , ,

(For a short English version please scroll down)

Liebe Schokoladenfreunde aus aller Welt, Winston Churchill sagte einmal: „Man soll dem Leib etwas Gutes bieten, damit die Seele Lust hat, darin zu wohnen.“ Genau das Sprichwort findet man auf der Seite von nobile-cioccolato wieder, die aus der schönen Schweiz, genauer gesagt aus Bätterkinden, kommen. Und in ihrem Webshop – wie im Zitat genannt – viel Gutes anbieten. Auf dem Salon Du Chocolat in Köln konnte ich einen Blick auf die tollen Kreationen werfen und ein paar Worte mit dem „Artisten“ Willi Schmutz wechseln.

Warum eigentlich „Artist“? Artisten sind die schoggiverrückten Menschen bei nobile, die hinter den Kreationen stecken und zum einen die kreativen Ideen haben, aber auch das Handwerk verstehen. Dazu gehören neben Willi Schmutz Martin Schwarz, Maya Bleuler, Susanne Berchtold und Silvia Foletti. Ein klasse Team, welches sich viele Gedanken rund um seine Schokolade macht. Lieber Qualität statt Quantität ist ihr Motto. Deshalb beziehen sie ihre Zutaten – soweit es natürlich möglich ist, denn in der Schweiz wächst leider auch kein einziger Kakaobaum – nur aus der Region. Übrigens ist eine „große“ Expansion aktuell nicht angedacht, denn das würde wieder zu Lasten der Qualität gehen. In meinen Augen ein dicker Pluspunkt!

nobile-cioccolato Pralines

nobile-cioccolato Pralines

nobile-cioccolato Pralines

Es genügt ein kleines Stückchen Schokolade, um die Kraft bzw. den vollen Geschmack auf der Zunge zu spüren. Schokolade ist eben nicht einfach nur Schokolade! Ein Traum!

Habe ich eigentlich schon erwähnt, dass ich solch kleine, aber super feine Unternehmen einfach nur liebe?! Das Leben ist viel zu kurz, also bitte genießt es!

 

English:
Dear chocolate-friends from all over the world, here is a tipp from beautiful Switzerland: ‘nobile-cioccolato’. At the Salon Du Chocolat in Cologne I had a nice talk to Willi Schmutz (one of the chocolate ‘artists’) and could also taste some of the delicate creations.
The so called ‘artists’ are the people behind the manufacture, who have the creative ideas and of course the knowledge of chocolate production. Besides Willi Schmutz Martin Schwarz, Maya Bleuler, Susanne Berchtold and Silvia Foletti belong to the team. Their focus lies on quality, not quantity and they get their ingredients from the nearer region, if possible (unfortunately the cacao tree isn`t growing in Switzerland ;)). A small piece of chocolate let’s you enjoy the full flavor. Delicious! Did I mention that I just love those small super fine companies?! Life is too short, so please enjoy!

 

flattr this!

Let`s fly away with PME Legend

4. Dezember 2014 | Keine Kommentare | Schlagwörter: , ,

(For a short English version please scroll down)

Fliegen erinnert mich immer wieder an den Film „Zwei Himmelhunde auf dem Weg zur Hölle“ mit Bud Spencer und Terence Hill. Für die jüngeren unter uns, der Film aus dem Jahr 1972 handelt von zwei Bruchpiloten, die normalerweise Geld aus zwielichtigen Geschäften bekommen, dieses Mal allerdings im Brasilianischen Dschungel abstürzen. Bud Spencer und Terence Hill waren und sind einfach noch immer Kultfilme und gehören irgendwie zum Inventar (auch wenn manch einer anderes behauptet). Punkt!

Da wir nun schon bei Klassikern und Piloten sind, sollten wir gleich einmal über Lederjacken sprechen. (Welch ein Übergang! ;) ) Ich meine so richtig dicke, schöne Pilotenjacken. Und was gibt es da besseres, als amerikanische Lederjacken mit coolem Kultfaktor? Von PME Legend gibt es genau solche! USA und Deutschland – da ist der ganze Atlantik dazwischen!? Richtig, dieser kann aber mit einem Flugzeug (alternativ auch einem Schiff) überquert werden. Aber keine Sorge, Ihr müsst nicht extra zum Einkaufen in die USA (könnt das aber natürlich gerne). Denn hey, es gibt einen PME Legend Webshop, der neuerdings auch in Deutschland liefert! Anyway, ich habe mich für die „Hudson Flight Jacket“ in schwarz entschieden. (Ja, ich durfte mir eine aussuchen – vielen Dank dafür!) und bin restlos begeistert:

PME Legend - Hudson Flight Jacket (black)

PME Legend - Hudson Flight Jacket (black)

PME Legend - Hudson Flight Jacket (black)

PME Legend - Hudson Flight Jacket (black)

(All pics by mannvonformat)

Warm, robust und schick! Also nicht lange fackeln und gleich ab in den Flieger – schlechte Wetterbedingungen können getrost kommen! Apropos verschiedene Wetterbedingungen, in der aktuellen Kampagne „The Commander“ ist es quasi möglich, einmal mit einer DC-3 mitzufliegen. Die verschiedenen Clips gibt es hier zu sehen. Wer diese abonniert, hat übrigens die Chance, eine handbemalte Lederjacke zu gewinnen. Und noch ein Hinweis: Beim Kauf einer Hudson Leather Jacket könnt Ihr einen Breitling Navitimer gewinnen <- FYI
Wäre doch nicht schlecht, so kurz vor Weihnachten!?

 

English:
Do you remember the film with Bud Spencer and Terence Hill, in which their aircraft crashes over the Brazilian Jungle (original title: Più forte, ragazzi!)? Films with Bud Spencer and Terence Hill are still cult movies, I think! When it comes to flying I always think about that film. But not only about that film, but also about pilots and their cool leather jackets! PME Legend is one of those brands, where you can find the perfect leather jacket. And PME Legend has a new German web shop, so you don’t have to go to the US for shopping (but you can of course ;)). I have chosen the ‘Hudson Flight Jacket’ in black and love it already (thanks a lot!).
If you have ever wanted to fly in a DC-3, just take a look at the video clips ‘The Commander’ right here. You also have the chance to win a leather jacket. Would be just perfect for Christmas, wouldn’t it?

flattr this!

On the road again – Cadillac

1. Dezember 2014 | Keine Kommentare | Schlagwörter: , , ,

(For a short English version please scroll down)

“Wenn Sie am Ausgang nach rechts gehen, wartet dort ein schwarzer Cadillac auf Sie!” – genau diese Worte wählte mein Gegenüber am Telefon – der Krimi konnte quasi beginnen.
Berlin was calling mit einem Thema, das uns Männer doch sehr interessiert: schicke Autos! Genauer gesagt hatte die General Motors Tochter Cadillac zur „Cadillac Experience“ in die Mitte Berlins geladen.

Der Chauffeur wartete, wie vereinbart, in seinem schwarzen Cadillac und es ging gleich zum Hotel. Erstes Highlight: Sitzheizung auf den hinteren Plätzen (es war ja schon etwas frisch in Berlin). Und der Fahrer bestätigte mir:  „Ja, er lässt sich echt gut fahren!“  Da freute ich mich natürlich schon auf die angekündigte Probefahrt am folgenden Tag.

Driver to the Cadillac Experience Event in Berlin

Nach einer Nacht im Boutique-Hotel i 31, das ich für einen Berlinaufenthalt übrigens sehr gut empfehlen kann (zentral gelegen, netter Service und mit selbst auszupressendem O-Saft zum leckeren Frühstück kriegt man mich ja sowieso! ;) ) konnte es losgehen.
Es ging ins Parkhaus Unter den Linden am Bebelsplatz, um dort die neuen Cadillacs unter die Lupe zu nehmen und etwas mehr über das Unternehmen an sich zu erfahren. Schon spannend, wohin die Zukunft im Automobilsektor gehen wird und wo Schwerpunkte gesetzt wird. Technik und Fahrkomfort werden immer weiter vorangetrieben – Stichwort: autonomes Fahren. Toll, was da mittlerweile möglich ist! Was mir allerdings etwas gefehlt hat, sind Gedanken zum Verbrauch, der nach wie vor ziemlich hoch ist. Das betrifft natürlich nicht nur Cadillac, sondern viele Automobilhersteller, aber vielleicht kommt da ja in den nächsten Jahren mehr. Anyway, die Verpflegung durfte natürlich auch nicht zu kurz kommen. Leckere Burger – was will man(n) mehr!

Die Probefahrt mit einem Cadillac: Ja, das Auto fährt sowohl vorwärts, als auch rückwärts. ;) Gut, in Berlin ist es schlecht möglich, einmal mehr als 50km/h zu fahren, aber sobald das Gaspedal leicht angetippt wurde, bekam man die Leistung zu spüren. Die Übersetzung könnte noch etwas besser funktionieren, bzw. etwas schneller schalten, aber das ist meckern auf ziemlich hohem Niveau. Ein dicker Pluspunkt: die Sicherheits- bzw. Warnhinweise. Dies fiel besonders beim Ausparken auf – alles wurde über die Sensorik erkannt und rückgemeldet.

Cadillac Experience in Berlin

Cadillac Experience in Berlin

Cadillac Experience in Berlin by Autumn de Wilde

(Cadillac Experience in Berlin by Autumn de Wilde – New York Fashion Week)

Cadillac Experience in Berlin by David Hart

(Cadillac Experience in Berlin by David Hart – New York Fashion Week)

Fazit: Tolles Event, leckere Burger und schicke Autos. Cadillac kann mit „unseren“ Autos durchaus mithalten, der Preis-Leistungs-Faktor passt! Wir dürfen gespannt sein, was Cadillac uns in Zukunft noch zeigen wird. Herzliches Danke für die interessante Zeit – und ein Wunsch für das nächste Mal: bitte ein Treffen in Detroit und mit der neuen Corvette. ;)

 

English:

‚If you go to the right, a black Cadillac is waiting for you’ – the voice on the phone said. Berlin was calling for the ‘Cadillac Experience’ right in the middle of the city.
As promised the driver (in the black Cadillac) drove me to my hotel. First thing I noticed: seat heating in the back of the car. I asked the driver for his experience with the Cadillac and he answered, that it was really good to drive. So I was looking forward to the test drive the next day!
After a super delicious breakfast with self-squeezed orange juice (that is only one point, why I can recommend the hotel i 31) we went to the parking garage at Bebelplatz, where we could have a detailed look at the Cadillacs and learn more about the company itself.
It is interesting, where the future in the automotive sector is going. Technology and driving comfort are continuously improved; autonomous driving is more and more the key. What I was missing were thoughts about the fuel consumption, a subject, of course, not only Cadillac, but all automobile manufacturers have to think more about. But we’ll see what is going on in the future.
Then we had the chance for a test drive in a Cadillac. Well, in Berlin it is hardly possible to drive more than 50km/h, but pushing the pedal you could get a feeling for the power. The translation might work a little better, but that’s grumping on a high level. A big plus: the safety detections and warnings, especially noticed when leaving a parking place – everything was signaled by a sensor.
It was a very cool event with fancy cars and delicious burgers. Cadillac can definitely keep up with ‘our’ cars and the value for money fits together. We`re curious to see what Cadillac will show us in the future. Thank you for the interesting time – a personal wish: next time in Detroit and with the new Corvette please. ;)

flattr this!

Aufwärts