Z Zegna Hangout on Google+ with Paul Surridge

23. Januar 2013 | Keine Kommentare | Schlagwörter: , , , , , , ,

(For a short English version please scroll down)

Ich bin Euch noch eine Geschichte aus Mailand schuldig, denn den wahren Grund für die Reise habe ich Euch noch gar nicht verraten – gut, Ihr konntet es bereits erahnen oder wart vielleicht sogar live dabei.
Erstens wurde ich auf der Mailänder Fashion Week der Männer zu den Schauen von Ermenegildo Zegna und Z Zegna geladen (zu letzterem kommt der Blogpost in Kürze) und zudem nahm ich an einem Interview Hangout auf Google+ mit Paul Surridge, dem Creative Director von Z Zegna, teil. (Da dies übrigens auch von Google gepushed wurde, hat der kleine olschi nun auch einen verified Google+ Account.)

Die Moderation übernahm Tina von bagsnob.com und Jay von jaystrut.com, Alex von bloginity.com und ich stellten Paul Fragen. Das Hangout fand einen Tag VOR der eigentlichen Schau statt, aber Paul nahm sich trotzdem die Zeit, obwohl es natürlich noch einiges zu tun gab. Das Interview war für alle hochinteressant und Paul gab uns einen Einblick in seine Arbeit – schaut es Euch am bestens selbst an:

Vorher wurde ich zusätzlich noch in Z Zegna ausgestattet (ICH HABE EINEN Z ZEGNA ANZUG und freue mich ohne Ende!) und nach dem Interview durfte ich zusammen mit Paul noch einen Blick hinter die Kulissen werfen und er erzählte einige Details zur Kollektion – vor lauter Begeisterung war ich (fast) sprachlos.

Getting dressed in Z Zegna - olschok

Paul Surridge (Creative Director of Z Zegna) and me

Backstage at Z Zegna Fall/Winter 2013/2014

Nochmals vielen lieben Dank für das tolle Ereignis!

 

English:

I have told you about Milan, but not all the stories yet. So here we go! I was invited to the shows of Ermenegildo Zegna and Z Zegna (Blogpost will be online soon), and in addition I was on board for the Z Zegna Hangout on Google+ with Paul Surridge, the Creative Director of Z Zegna.
Tina from bagsnob.com was the moderator of the hangout and Jay (jaystrut.com), Alex (bloginity.com) and I interviewed Paul. The Hangout took place the day before the Z Zegna Fashion Show and Paul shared his inspiration with us. It was a great experience and a really interesting interview. Have a look at the video!

Before the hangout started I was suited up by Z Zegna in their boutique and now I HAVE GOT A NEW Z ZEGNA SUIT! I am so happy and really love it! After the interview l had the chance to look behind the scenes and Paul told me a few secrets about the collection. Thank you all so much!

 

Patrizia Pepe Spring/Summer 2013 + Interview with Patrizia – Milano Fashion Week

25. September 2012 | Keine Kommentare | Schlagwörter: , , , , , ,

Vor ein paar Tagen war es soweit, Patrizia Pepe hatte im Rahmen der Mailänder Fashion Week in die Via Ferrante Aporti geladen, um die neuen Kollektionen (Damen, Herren und die Linie Loiza) zu präsentieren UND gleichzeitig den neuen Showroom einzuweihen.
Der Showroom lag in Laufweite vom Hotel und somit ging es gleich am Vormittag hin, ab in den Fahrstuhl und ganz nach oben – schon befand ich mich mitten im hellen, großen Showroom. Nach einem freundlichen Empfang wurden mir die Highlights der Kollektionen vorgestellt.

Die kommende Saison wird ziemlich bunt und frisch und vermittelt dadurch richtig gute Laune. Häufig zu sehen sind Graffiti-Elemente, die für eine positive Rebellion stehen sollen. Der Wunsch von Patrizia Pepe ist, mit der Kollektion unter dem Motto „Melody Rebel“ positive Energie auszudrücken und ein Zeichen gegen Pessimismus und negative Stimmung zu setzen.

Hier kommen ein paar Bilder, die am besten einen Eindruck von der Kollektion und dem Showroom geben.

Patrizia Pepe Spring/Summer 2013 - Men

Patrizia Pepe Spring/Summer 2013

Patrizia Pepe Spring/Summer 2013 in Milan

Patrizia Pepe Spring/Summer 2013 in Milan

Patrizia Pepe Spring/Summer 2013 in Milan - Bags

Durch alle Kollektionen für Frühjahr/Sommer 2013 zieht sich die „93“, eine bedeutsame Zahl, denn 1993 wurde das Label von Patrizia Bambi und ihrem Ehemann Claudio Orrea in Florenz gegründet (und feiert somit nächstes Jahr 20jähriges Bestehen). Persönlich finde ich bei den Männern die kleinen Details, wie z.B. farblich abgesetzte Kragen oder Knopfleisten, einfach nur klasse!

Patrizia Bambi (die kreative Chefin des Hauses) war ebenfalls vor Ort und ich hatte das Glück, ihr einige Fragen stellen zu können. An dieser Stelle ein dickes Dankeschön an Patrizia!

  • Nachdem wir auf einem Sofa aus Pappe Platz genommen hatten, zusammen mit einer Übersetzerin, wollte ich zu Beginn von ihr wissen, ob sie besondere Lieblingsstücke aus ihrer Kollektion hat. Patrizia zeigte mir einen Parka mit einer „93“ auf dem Rücken und eine nietenbesetzte Lederjacke, die es in unterschiedlichen Varianten und Farben gibt. Ein besonderes Lieblingsstück der Designerin ist ein blaues Abendkleid aus Tüll und Jersey, mit Schmuckstickereien verziert, das sie zum Jubiläum des Labels entworfen hat. Dabei hat sie sich von den Lichtern Mailands inspirieren lassen, „ein besonderes Kleid für einen besonderen Anlass“.
  • Musik spielt für Patrizia eine wichtige Rolle und inspiriert sie, das kann man übrigens auch auf der Facebook-Fanpage erkennen. Also wollte ich wissen, welchen Musikstil sie mag. Patrizia wollte sich aber nicht auf einen Stil festlegen. „Rockmusik, aber auch z.B. Reggae oder Klassik – es kommt immer auf die Stimmung und das Gefühl an. An einem Tag stehe ich z.B. auf und ich weiß, Rockmusik wird mich den ganzen Tag begleiten“.
  • Neben der Musik ist auch Kunst eine wichtige Inspirationsquelle für Patrizia, ebenso wie die Stadt, in der sie Personen beobachtet und vielleicht von einer Bewegung oder einem bestimmten Stil auf eine neue Idee gebracht wird.
  • Die besten Ideen kommen ihr übrigens im Büro, wenn sie zum Beispiel einen Stoff fühlt, dabei Musik lauscht und die verschiedenen Eindrücke zusammen wirken.
  • Abschließend musste ich – wie immer – die Frage nach der Lieblingsschoki stellen. Patrizia lachte und total spontan kam: „Natürlich Nutella – mehr muss man dazu nicht sagen“!

Leider war die Zeit viel zu kurz – DANKE an Patrizia für das spontane Interview und natürlich auch DANKE für die Einladung und die schönen Kollektionen! Ich komme wieder, versprochen!

Patrizia Bambi and olschok at Patrizia Pepe Spring/Summer 2013

English:A few days ago Patrizia Pepe presented the new collection for spring/summer 2013 at Milano Moda Donna in the Via Ferrante Aporti, where at the same time the new showroom was inaugurated.
The showroom was located near my hotel and so I walked there early in the morning. After a warm welcome I had a look at the big and light showroom. Very well designed!
The theme of the new collection is “melody rebel”, which stands for a positive feeling and independent personality. Sunny colours and a Hawaiian Graffity style leave the impression of a real good feeling. Recurring in the whole collection is the ’93‘, an important number for the label, because it was founded by Patrizia Bambi and her husband Claudio Orrea in Firenze in 1993. I really love the small details that are present everywhere, like coloured button tabs or collars at the men’s shirts.I had the chance to talk to Patrizia Bambi (Creative Director) at the event and asked her a few questions.

  • I wanted to know if Patrizia has a favourite piece of the new collection. She showed me a parka with ’93‘ on the back and a leather jacket, which is available in different colours. For the anniversary Patrizia has designed a blue evening dress, inspired by the lights and glamour of Milan. „A special dress for a special occasion“.
  • Patrizia loves music (what you can also see on the facebook-fanpage), so I wanted to know which kind of music in particular. But the designer did not want to stick to just one special style; she likes Rock, Reggae or Classic, depending on the mood and the emotions.
  •  “Music and art are very important sources of inspiration. But also looking at people with the details they wear or how they are moving around in the City is very important for me.”
  • The best ideas Patrizia gets in her office, touching materials, listening to music – the combination of the different impressions is what makes it.
  • The last question I asked was, if she had a favorite chocolate. – She laughed: ‚of course – it is Nutella!

 Special thanks to Patrizia for the spontaneous interview, the invitation and of course the great collection. Love it!

Stephan Pelger im Interview auf der PREMIUM in Berlin

20. Juli 2012 | Keine Kommentare | Schlagwörter: , , , , , ,

Wie bereits versprochen, kommt hier auch schon das kleine Interview mit Stephan Pelger. Wir haben uns auf der Premium getroffen, uns Zeit gelassen und einfach etwas über seine neue Kollektion für den Frühling/Sommer 2013 „Dress to Dress“ und mehr gesprochen:

 

Mich interessierte es brennend, warum er diesen Sommer seine neue Kollektion Frühling/Sommer 2013 nicht auf der Mercedes Benz Fashion Week präsentierte. Seine Antwort war verständlich, denn er wollte sich eher auf die Messen konzentrieren, um noch näher am Kunden zu sein. Zudem wird die Kollektion ja auch in seinem Showroom bereit gestellt.

 

Da drängte sich mir doch glatt die Frage auf, ob er irgendwann wieder zurück ins Zelt kommt, welche er mir auch ad hoc beantwortete: „Im Januar bin ich wieder auf der Fashion Week, das ist fest eingeplant und Simone Anés wird wieder für die musikalische Begleitung sorgen. Mit Simone wird es zudem auch eine Fashion Kooperation geben, in limitierter Edition und mit noch mehr Glamour.“ Klingt das nicht spannend!?

 

Ich wollte zudem natürlich etwas über seine Kollektion für den Frühling/Sommer 2013 erfahren und bat ihn, mir etwas darüber zu erzählen: „Es ist eine reine Prêt-à-Porter Kollektion mit 80 Teilen, die auf jeden Fall tragbar sind. Diese werden in den Größen 34-48 erhältlich und zudem bezahlbar sein, um einen großen Teil der Damenwelt anzusprechen.“ Die Frauen sollen sich in seinen dezenten und edlen Kleidern wohl und authentisch fühlen – dann kann der Cocktailabend kommen!

Hier eine kleine Auswahl an Bildern:

 

Model Spring/Summer 2013 by Stephan Pelger

Model Spring/Summer 2013 by Stephan Pelger

Model Spring/Summer 2013 by Stephan Pelger

Model Spring/Summer 2013 by Stephan Pelger

Model Spring/Summer 2013 by Stephan Pelger

 

Selbstverständlich wollte ich noch wissen, ob und von was er sich inspirieren lässt. Stephans Antwort: „Das ist schwierig, es kommt einfach so. Eine große Hilfe ist für mich die Musik.“ Er hat dazu aber auch das Ziel im Hinterkopf, dass Frauen sich wohl fühlen sollen mit seiner Mode.

 

Wird es Männermode geben? Er lächelte und meinte, dass er gerne eine Kollektion für Männer anbieten würde, sich in seinem Modestudium aber auf Damenmode spezialisiert hat. Zudem ist er ein Perfektionist und möchte das, was er tut, richtig und perfekt machen.

Wie sieht es mit der Zukunft aus? Sind weitere Projekte geplant? Stephan Pelger berichtet, dass er als Moderator durch eine eigene TV-Show in Bukarest führen wird, außerdem wird im Januar 2013 ein neues Projekt „Gang by Stephan Pelger“ gelauncht und natürlich die Fashion – Kooperation mit Simone Anés ausgebaut.

 

Stephan Pelger und olschok

 

Fazit: Eine schöne Kollektion für die Damen und wir dürfen gespannt sein, was Stephan uns in Zukunft präsentieren wird – ich freu mich! Danke an Stephan für das klasse Interview!

 

English:

I met the designer Stephan Pelger at the Premium. We talked about the new collection for Spring/Summer 2013 – ‚Dress to Dress‘ – and a few other things.

First I was very interested in why he didn’t show the new collection at the Mercedes Benz Fashion Week. He told me, that his focus was more on exhibitions and fairs this season to be closer to the customer.

Of course I wanted to know, if he will come back to the Fashion Week sometime. He answered fast: „I`ll be back in January 2013 and Simone Anés will arrange the music for the show.” With Simone he will also start a fashion-cooperation in form of a limited Edition with lots of glamour. Sounds good!

Then we talked about the Spring/Summer 2013 collection. Stephan told me, that it`s a prêt-à-porter collection with 80 pieces, which is comfortable to wear. The collection will be made for all women in all sizes. They should feel comfy in his elegant dresses – ready for the cocktail party in the evening!

I asked him, if he had a special inspiration. “Nothing special – music is the key and I always think ‚I want to make women feel good‘ – that’s very important for me.‘

I was interested, if he would design clothes for men in the future. But as he was studying fashion with the focus on women-clothes, he wants to keep at this and always makes it perfect, he is surely a perfectionist!

At the end Stephan Pelger talked about the projects, which are planned for the future. He is moderator of a TV-Show in Bucharest, a new project called ‚Gang by Stephan Pelger‘ will start in January 2013 and the cooperation with Simone Anés will be expanded.

So it was a great interview – thank you very (!) much! We can be very curious of the upcoming fashion-projects!

Aufwärts