Hello Sweden – with Carrera Eyewear in Stockholm – Out there!

22. Mai 2015 | Schlagwörter: , ,

(For a short English version please scroll down)

Schweden ist immer eine Reise wert …und das durfte ich diese Woche wieder einmal erleben. Geladen hatte Carrera Eyewear, um in Stockholm und den umgebenden Schären ein paar Tage zu verbringen. Ja, Schweden ist einfach toll!

Ich erinnere mich gerne ein paar Jahre zurück (also quasi erst vor kurzem), als meine beiden besten Kumpels und ich einen Roadtrip durch halb Schweden machten. Vom Westen Schwedens ging es Richtung Norden, um später Halt in Ammarnäs (Lappland) zu machen und im Vindelfjäll Naturreservat zu wandern. Vier Tage lang waren keine Menschen zu sehen, einfach gar nichts und es war wunderschön. Gut, bis auf die ca. 4 Millionen Moskitos überall…aber hey, da muss man durch! Zurück ging es entlang der Ostsee wieder Richtung Süden. Selbstverständlich wurde damals auch auf einer der unzähligen Schären vor Stockholm gestoppt, dort futterten wir selbst geerntete Pfifferlinge (in Schweden gilt schließlich das Jedermannsrecht). Irgendwann ging es natürlich auch wieder zurück, nur einen Tag früher als ursprünglich gedacht, aber die Geschichte erzähle ich Euch lieber ein anderes Mal. Damals hatte ich mich schon in Schweden verliebt!

Nun, angekommen in Stockholm lief alles easy und relaxed. Zwischen Landung und Abendessen wollte ich nochmals kurz die Stadt besichtigen, aber es blieb bei „kurz“, denn der Regen war irgendwie durchsetzungsstärker. Nächstes Mal!
Anyway, das gemeinsame Abendessen war ein Traum mit typisch schwedischen Fischgerichten und Co. Dabei erfuhren wir einiges rund um die „Interchangeable“ – die neue Sonnenbrille von Carrera. Diese gibt es übrigens in zwei Formen (rund und etwas eckiger) und sie hat einen Trick: Die Fassung lässt sich nach Lust und Laune mit einem einfachen Klick austauschen und so kann man schnell von Schwarz zu Bunt oder Camouflage wechseln.

With CARRERA in Stockholm #outthere #carrerasun

CARRERA Interchangeable  #outthere #carrerasun

Menu of the CARRERA Dinner #outthere #carrerasun

Am nächsten Tag erwartete und noch einiges mehr und zum Glück auch wieder die Sonne! Action pur war angesagt und ganz nach dem Carrera-Motto „Out there“ machten wir uns auf den Weg raus aus Stockholm und rein in die RIB-Boote. Nach kurzer Einweisung und mit dem richtigen Outfit (Overall, Schwimmweste, Mütze und Skibrille) ging es auch schon los – selbstverständlich in der ersten Reihe, also Front Row! Yeah! Die insgesamt 600 PS setzten sich in Bewegung, um auf freier Fläche mal so richtig auf die Tube zu drücken! Mit teilweise 60 Knoten (= 110 km/h) ging es über das Wasser, dazu sehr steile Kurven und natürlich Springen über die Wellen. Weiter draußen, aber natürlich noch immer umgeben von Schären, tauchten ein paar Robben auf, die neugierig beobachtet wurden – also wir sie, aber auch umgekehrt.

Michelinmännchenselfie #outthere #carrerasun

RIB-Boat Front Row #outthere #carrerasun

Seals on a little archipelago near Stockholm #outthere #carrerasun

Nächster Halt: Schäre Nummer 1635 (so die Vermutung), dort wartete die Mittagspause auf uns. Hier ist nichts gewöhnlich, denn der Ausstieg führte über das zweite Boot direkt auf einen Felsen. Oben angekommen erwartete uns ein herrlicher Ausblick, den wir beim und nach dem Essen einfach nur genossen. Besser ging es nicht!
Irgendwann ging es dann (leider schon wieder) zurück. Also alle wieder rein in die Michelinmännchenkluft, Schwimmweste drüber und Action. Wie auf der Hinfahrt, so ging es natürlich auch zurück: Speed, Wellen und ein Mordsspaß waren garantiert. Ein paar Bilder und ein kleines Instagram-Video gibt es nach dem Klick.

RIB-Boat  #outthere #carrerasun

Getting off the RIB-Boat  #outthere #carrerasun

Team Germany #outthere #carrerasun

RIB-Boat Lunch on the archipelago #outthere #carrerasun

View  archipelago of the Swedish coast #outthere #carrerasun

View  archipelago of the Swedish coast #outthere #carrerasun

View  archipelago of the Swedish coast #outthere #carrerasun

View  archipelago of the Swedish coast #outthere #carrerasun

Houses near Stockholm #outthere #carrerasun

Ein richtig geniales Abenteuer und noch dazu mit garantiertem Muskelkater in den nächsten Tagen! Alte (Schweden-) Liebe neu entfacht – herzlichen Dank, Carrera! <3

 

English:
Sweden is always worth a visit! Carrera Eyewear invited us to this beautiful country, more precisely to its capital Stockholm for a few days and to the surrounding archipelago off the Swedish coast. I fell in love with Sweden during a road trip with my best friends in my younger years. We made a road trip from the south to the north and were hiking in the Vindelfjäll nature reserve near Ammarnäs (Lapland). Four days and not a single body! Ok, there were round about 4 Billion Mosquitos…but you have to handle this. ;) During this trip we also stopped by the archipelagos to eat self-harvested chanterelle (there is the right of public access to the wilderness in Sweden). A perfect trip.
So I was looking forward to visit Sweden again. Unfortunately the day of arrival was quite rainy, so the planned sightseeing-walk was only a short walk. But the dinner with typical Swedish seafood and all guests of Carrera compensated this! There the new Carrera sunglasses ‘Interchangeable’ were presented. The Interchangeable has two different shapes and a special trick: The frame can be exchanged and adapted to every look and outfit, so you can easily vary from black to colourful to camouflage. A nice evening ended, but the next day was waiting with lots of action!
True to the Carrera motto “Out there” some RIB-Boats were waiting for us. After a short instruction we jumped into our outfits (jump suit, life jacket, cap and googles) and then the 600 HP engine started to go out of Stockholm slowly. On the sea we speeded up to max. 60 knots (about 110 km/h). It was great to jump over the waves so fast! We also saw some cute seals on a little archipelago. Next stop was archipelago number 1635 (or something like that) to have lunch. We had a great view and some time to relax. And then the same procedure as before – jumping into the suits and life jackets again, putting on the caps and googles on and have a lot of fun.
A brilliant adventure and some muscle ache guaranteed in the following days! Old (Sweden-) love has been rekindled – Thank you so much, Carrera! <3

Leave a reply

Deine E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind mit + markiert.

Aufwärts