It`s all about hats – Laurence Bossion Fall/Winter 2015/16

13. März 2015 | Ein Kommentar | Schlagwörter: , , ,

(For a short English version please scroll down)

Heute gibt es News aus der Modestadt Paris. Gut, meine persönliche Modehauptstadt ist nach wie vor Mailand, aber wir wagen doch gerne einmal einen Blick über den Tellerrand und landen somit in Paris, schließlich gibt es auch dort schöne Mode. Und wir landen bei Laurence Bossion. Sie designet nämlich Hüte und Ihr wisst, dass ich eh ein großer Hutfan bin.

Laurence Bossion Portrait

Laurence Bossion kreierte eine schöne neue Kollektion für den Herbst/Winter 2015/16, die sie jetzt in Paris präsentierte. Dabei ließ sie sich von Männermode inspirieren, genauer gesagt von Herrenanzügen. Deren Details – wie Taschen, Kragen oder Innenfutter – kombiniert sie mit dem Thema Hut und setzt dies ziemlich geschickt um.

Laurence Bossion Fall/Winter 2015/16

Laurence Bossion Fall/Winter 2015/16

Laurence Bossion Fall/Winter 2015/16

Laurence Bossion Fall/Winter 2015/16

Laurence Bossion Fall/Winter 2015/16

Laurence Bossion Fall/Winter 2015/16

Es gibt natürlich verschiedene Varianten und je nach Wunsch der Trägerin, können die Details variieren. So hat jeder Hut einen anderen, selbst gewählten, Charakter und die Herrenanzüge erhalten ein zweites Leben als Hut, Barett oder Fascinator mit femininem Touch. DAS ist das modische Paris gepaart mit einer extra Brise Kreativität. Schick!

 

English:
My personal fashion capital is Milano, but of course you have to think out of the box sometimes and so we come to Paris. Paris is famous for creativity and this is what Laurence Bossion stands for. Laurence is a milliner and designs beautiful couture hats. In her Fall/Winter 2015/16 collection she had the idea of transmission, emphasizing certain details from men`s suits. Laurence creates unique pieces, which are directly cut out of vintage suits using details like pockets, collars or interior lining. Each person can chose a favorite detail and so spectacular head pieces arise. That`s so typical for Paris- chic!

Paris Fashion Week – Corrie Nielsen Spring/Summer 2015

30. September 2014 | Keine Kommentare | Schlagwörter: , , , ,

(For a short English version please scroll down)

Wir verlassen heute einmal die traute Mailänder Modewelt, um einen Blick an die Seine zu werfen. Richtig, dort findet gerade die Pariser Fashion Week statt. Und schließlich soll man ja auch mal über den Mailänder Tellerrand hinweg schauen…wobei, Risotto Milanese… nomnom, lecker! ;) Aber ich will nicht abschweifen – zurück zur Pariser Fashion Week.
Corrie Nielsen, Gewinnerin des Fashion Fringe Awards, ist nun schon seit 7 Saisons mit ihren Kollektionen dabei und zeigt uns ihre Designs für den Frühling/Sommer 2015. Hier ein paar Bilder zur Kollektion:

Corrie Nielsen Spring/Summer 2015 - Paris Fashion Week

Corrie Nielsen Spring/Summer 2015 - Paris Fashion Week

Corrie Nielsen Spring/Summer 2015 - Paris Fashion Week

Corrie Nielsen Spring/Summer 2015 - Paris Fashion Week

Corrie Nielsen Spring/Summer 2015 - Paris Fashion Week

Corrie Nielsen Spring/Summer 2015 - Paris Fashion Week

Corrie Nielsen Spring/Summer 2015 - Paris Fashion Week

Pictures by Corrie Nielsen / Anita Leung

Corrie hat ihre Kollektion den Frauen der 60er gewidmet, die befreit von vorangegangenen „Kleiderzwängen“ in Minikleider, -röcke und Bikinis schlüpften. Ich sage nur Jane Birkin oder Brigitte Bardot! Dabei spielt die Designerin mit Formen und Schnitten, kreiert feminine Rundungen und setzt auf Satin, Seide und helle Farben. Schick!

Es kommt doch wirklich alles – neu interpretiert – wieder! Bei Gucci sind es die 70er, bei Corrie Nielsen die 60er. Da sind sich Mailand und Paris doch wieder nahe.

 

English:
Today I want to throw a glance at Paris Fashion Week, which is happening at the moment. Corrie Nielsen, winner of the Fashion Fringe 2010, presented her new collection for Spring/Summer 2015 – you can see a few pictures above.
Her collection is dedicated to the women of the 60th, who shaped and influenced the world, inspired by icons like Brigitte Bardot or Jane Birkin. The collection shows the designer’s fascination with form and shape and the used materials are satin and silk. The female form is typically accentuated, chic! Everything comes back when it comes to fashion, the 70th were seen at Gucci and now we have the 60th. So Milan and Paris are close in retro!

Allude auf der Fashion Week in Paris

13. März 2012 | Keine Kommentare | Schlagwörter: , , , , ,

Ich habe bereits hier schon über Allude und die Designerin des Labels, Andrea Karg, berichtet. Ja, ich bin noch immer Cashmere Fan und werde es wahrscheinlich auch bleiben.

 

Bisher war es so, dass Allude auf der Fashion Week in Berlin zu sehen war, umso mehr freut es mich jetzt, dass Andrea Karg (und ihr Label) erstmals auch in den offiziellen Schaukalender von Paris aufgenommen wurde.

Rund 500 Gäste waren geladen, um die Show im Grand-Palais am 07.März zu genießen. Insgesamt zeigten 26 Models dem Publikum 30 verschiedene Styles, um einmal bei den reinen Fakten zu bleiben.

 

Fakten hin oder her, was wurde überhaupt präsentiert? Die Mädels zeigten sich in eng anliegenden Kleidern, welche hauptsächlich in Rot oder Burgunder gehalten waren oder auch in schicken Zick-Zack-Mustern. Die Kleider von Allude waren im gewohnt elegant-schlichten Stil, sehr schick!

 

Model at  the Ready to wear Fall Winter 2012 Fashion Show - Allude in Paris

Model at  the Ready to wear Fall Winter 2012 Fashion Show - Allude in Paris

Model at  the Ready to wear Fall Winter 2012 Fashion Show - Allude in Paris

Model at  the Ready to wear Fall Winter 2012 Fashion Show - Allude in Paris

 

Andrea Karg äußerte sich nach der Schau zu der Frage, was Paris für sie bedeutet: „Paris war super für uns! Ein toller Einstieg, der von den internationalen Medien durchweg positiv bewertet und aufgenommen wurde.

 

Andrea Karg at Allude Fashion Show in Paris - March 2012

 

Fazit: Glückwunsch zur gelungenen Show! Das nächste Mal muss ich vor Ort sein und mir die Show live anschauen!

Aufwärts