Mit dem Mercedes-Benz GLS 500 nach Mailand

22. Februar 2017 | Keine Kommentare | Schlagwörter: , , , , ,

Schon Ende des letzten Jahres kam mal wieder der Wunsch nach einer Fahrt in den Schnee auf. Was ich unter anderem auf meinem Twitter-Kanal äußerte. Zwar bekam ich einige Antworten, darunter auch: „Ich kenne jemanden mit einer Schneekanone!“, aber so richtig konnte keiner helfen. Frau Holle scheint doch schwer erreichbar zu sein.
Anyway, die Zeit verging und die Planungen für die Mailänder Männermodewochen gingen an. Mensch, da war doch die Idee: Mit dem Auto einen Zwischenstopp in den Alpen einlegen, dort klappt es bestimmt mit 1-2 Tagen Schnee!
Im Januar ging es dann zu Mercedes-Benz nach Stuttgart, um „unser“ Fahrzeug für die nächsten Tage abzuholen. Ursprünglich war ein GLE 43 Coupé angedacht. Was, wer die Straßen Mailands kennt, schon eine ziemlich passable Größe hat. Vor Ort wurde es dann allerdings spontan sogar ein Mercedes-Benz GLS 500 4M – quasi die Queen Mary 2 unter den SUVs.
Das Gefühl schwankte zwischen „Genial!“ und „hmmmm…“. Denn natürlich kommt bei diesem Auto ein wenig Respekt auf. Aber fahrtechnisch habe ich schon ganz andere Dinge gemeistert als kleine Mailänder Straßen. Vor uns stand er nun also, der GLS 500:

Mit dem Mercedes Benz GLS 500 4M nach Mailand

Bevor die Reise beginnt, hier erst einmal die Hardfacts:
– V8 Motor mit 455 PS (335 KW)
– in 5,3 Sekunden von 0 auf 100km/h
– Höchstgeschwindigkeit von 250 km/h (elektr. abgeriegelt)
– Permanenter Allradantrieb
– 9G Automatikgetriebe
– ein Gewicht von etwas mehr als 2,4 Tonnen
– und Abmessungen von 5,13m (Länge), 2,14m (Breite) und 1,85m (Höhe)

So viel zu den Details und die anfängliche (ganz leichte) Skepsis lockerte sich bereits nach den ersten Metern. Definitiv ein Fahrgenuss! Und für meinen Wunsch nach einer Fahrt in den Schnee ist der GLS 500 perfekt, denn die Temperaturen waren im Minusbereich und der Winter hatte die Alpen fest im Griff. Das sollte mit diesem Auto überhaupt kein Problem mehr darstellen, denn für den GLS gibt es keine Probleme, es gibt nur Lösungen!
Das spürten wir auch schnell, als es ans Verstauen des Reisegepäcks ging. Was vom praktischen Schneeoutift bis zu diversen Looks für die Milano Moda Uomo so einiges umfasste. Kein Problem – der GLS ist nämlich als 7-Sitzer ausgelegt, der sich aber zack, per Knopfdruck, umklappen lässt und schon verschwindet die hintere Rückbank und es ist extrem viel Stauraum vorhanden. Sehr unkompliziert und super praktisch!

Mit dem Mercedes Benz GLS 500 nach Mailand

Mit dem Mercedes Benz GLS 500 nach Mailand

Alles war verstaut, die Autobahn Richtung Süden konnte kommen! Im „Comfort“-Fahrmodus fährt es sich quasi wie von der Couch aus – Ruhe und Bequemlichkeit überwiegen. Sobald man den Modus auf „Sport“ wechselt, kommt eine Raubkatze zum Vorschein, welche die 2,4 Tonnen ordentlich beschleunigt und eigentlich immer weiter voran möchte. Das Gewicht wiederum spürt man, wenn die Bremse getätigt werden muss. Trotz des Gewichts überhaupt kein Problem.

Seit einigen Blogposts/Tweets oder was auch immer dürftet Ihr wissen, dass ich Passstraßen bzw. die Straßen abseits der großen Hauptverkehrsadern bevorzuge. So ging es dann auch zu unserem ersten Etappenziel: Neustift im Stubaital. Warum gerade dorthin? Es liegt ungefähr auf der Hälfte der Strecke nach Mailand und ist nicht zu weit von der Brenner Bundesstraße entfernt, aber trotzdem ruhig und idyllisch. Bevor es am nächsten Tag weiter ging, hieß es erst einmal ausruhen und die Berge genießen.

Mit dem Mercedes Benz GLS 500 nach Mailand

Mit dem Mercedes Benz GLS 500 nach Mailand

Mit dem Mercedes Benz GLS 500 nach Mailand

Mit dem Mercedes Benz GLS 500 nach Mailand

Richtig, über Nacht hatte es etwas geschneit, was es natürlich noch besser machte. Mein Wunsch schien gehört worden zu sein! Apropos Schnee – so eine Standheizung ist schon etwas sehr Feines (<– nur mal so am Rande erwähnt). Und Schnee in Kombination mit dem GLS ist schon eine sehr schöne Sache, das geht vorwärts, ohne Wenn und Aber. (wird quasi nur noch getoppt von einem Pistenbully 600, wer entdeckt einen im Video?)

 

Weiter im Text, schließlich war Mailand das Ziel! Also die italienische Landesgrenze überqueren und auf die Autostrada! Mit max. 130 km/h ging es weiter, da juckt natürlich schon der Fuß über dem Gaspedal, wenn man so viele PS unter dem Hintern hat. Aber die Carabinieri warten nur darauf, das lassen wir mal lieber. In Mailand angekommen war der Verkehr überschaubar, also für italienische Verhältnisse, aber der „Milano Traffic Badge“ wurde ja bereits im Oktober erfolgreich freigeschaltet. Ab ins Hotel, Auto in die Garage und die Fashion Week konnte kommen.
Am einfachsten kommt man mit der Metro von Show zu Show, ohne ewig im Stau zu stecken. Aber am Sonntag mussten wir doch mal mit dem GLS 500 in die Innenstadt, es war ein bisschen Zeit und es herrschte strahlender Sonnenschein. Man muss dazu sagen, dass es nur am Wochenende erlaubt ist, ohne spezielle Plakette die Innenstadt zu befahren. Ansonsten heißt es entweder zahlen oder Pech gehabt.

Mit dem Mercedes Benz GLS 500 nach Mailand

Mit dem Mercedes Benz GLS 500 nach Mailand

Mit dem Mercedes Benz GLS 500 nach Mailand

Nun ja, man sollte vielleicht nicht unbedingt mit einem Ozeanriesen in einen kleinen Fischerhafen fahren. So ist es zumindest in der Seefahrt. Auf dem Rückweg zum Hotel gab es noch einen kleinen Abstecher ins schöne Viertel Brera auf der Suche nach einem hübschen Fotospot.
Die Italienkenner werden es wissen: Die Straßen in Italien können (merkwürdigerweise) immer enger werden und der Italiener parkt sein Auto an den unmöglichsten Stellen. Noch dazu besteht so ein Altstadtviertel aus diversen Einbahnstraßen. Aber wenn man rein kommt, muss man auch irgendwo wieder rauskommen!
Tja, in Italien ticken die Uhren etwas anders und die 2,14m Breite des GLS sind nicht unbedingt ideal für Fahrten in historischen Altstädten. Die erste Engstelle konnte mit Schrittgeschwindigkeit und Abstandssensoren gut genommen werden. Allerdings parkt der Italiener, wie bereits erwähnt, in jeder Mauerritze. So natürlich auch in unserem Fall. Da standen wir nun in Engstelle Nummer 2, mitten in Brera, rechts und links Häuser, ein parkendes Auto und kein Platz. Rückwärts fahren war trotz der ganzen Sensorik und 360°-Kamera keine Option. Ich war ja froh, dass ich überhaupt so weit gekommen war! Die Nachmittagstermine warteten auch nicht, also Flucht nach vorne! Die Türen konnten wir aus Platzmangel nicht mehr öffnen, was ein Aussteigen und den Weg lotsen unmöglich machte. Also, 3x tief ein- und ausatmen, die Spiegel (elektrisch) einklappen und ganz (!) langsam nach vorne tasten. Gott sei Dank sind an einem Sonntagvormittag in Brera immer nette Italiener anzutreffen, die gerne zur Hilfe eilen und uns ganz professionell heraus lotsten mit italienischer Mentalität und einem leichten Schmunzeln („was macht der Deutsche auch mit so einem Schiff in unseren engen Gassen!“) Ich werde ihnen auf ewig dankbar sein! Ein nicht eigenes Auto in fremder Umgebung, rechts und links nur noch 2,5cm Platz und man musste noch anderen Menschen vertrauen – Ihr könnt Euch sicherlich vorstellen, wie erleichtert ich war, als wir wieder im Hotel ganz ohne Blessuren ankamen! Yeah, der „Milano Traffic Badge 5“ wurde soeben freigeschaltet!

Mit dem Mercedes Benz GLS 500 nach Mailand

Mit dem Mercedes Benz GLS 500 nach Mailand

Mit dem Mercedes Benz GLS 500 nach Mailand

Die Milano Moda Uomo ging vorbei und die Heimreise musste wieder angetreten werden. Dieses Mal mit einem Zwischenstopp in St. Ulrich in Gröden. Bei der Ankunft war es schon dunkel, die Temperaturen leicht im Minus und das Navi zeigte den Weg. Der urige Bauernhof lag etwas oberhalb des Ortes. „Wie war die Anreise?“ begrüßte uns die Gastgeberin und nach einem kurzen Plausch fügte sie hinzu: „Ihr seid sicher außenherum hochgefahren?“ – „Ähm…nein, die direkte Strecke.“ (steil nach oben) – „Oh…ah… die ist ganz schön steil“ (schaut das Auto an), „aber mit dem sicherlich kein Problem!“.

Nach einer super Nacht und genialem Frühstück mussten wir leider schon wieder weiter. Das Wetter war herrlich und wir entschieden uns spontan für die Überquerung des Grödner Jochs. Wenig Verkehr, etwas Schnee und herrliche Sicht auf die Berge – was will man mehr?!

Mit dem Mercedes Benz GLS 500 nach Mailand

Mit dem Mercedes Benz GLS 500 nach Mailand

Mit dem Mercedes Benz GLS 500 nach Mailand

Mit dem Mercedes Benz GLS 500 nach Mailand

Mit dem Mercedes Benz GLS 500 nach Mailand

Auf der Alpennordseite hatte es einiges mehr Schnee und es schneite auch noch etwas, was dem GLS aber auch völlig schnuppe war. Ich kann es nur nochmal wiederholen: Fahreigenschaften fast wie eine Pistenraupe! Den Fahrmodus zwischendurch auf „Schnee“ gestellt und es fährt sich perfekt!
Natürlich benötigt die V8 Maschine etwas mehr Sprit, keine Frage. In Italien hatte ich ihn, mit normaler Fahrweise, auf knapp über 11 Liter Super auf 100km gebracht. Ich war allerdings überrascht, dass es nicht mehr war.

Fazit: Ein tolles Auto mit perfekt abgestimmter Technik, die allerdings ihren Preis hat, gleichzeitig aber das Reisen sehr angenehm macht. Ja, persönlich bin ich ziemlich entspannt angekommen. Vielen Dank an Mercedes-Benz für die tolle Unterstützung!

Livestream – Emporio Armani Fall/Winter 2016/17

17. Januar 2016 | Keine Kommentare | Schlagwörter: , , , ,

Die Milano Moda Uomo ist mal wieder in vollem Gange und da darf natürlich auch die Show von Emporio Armani für den Herbst/Winter 2016/17 nicht fehlen – versteht sich eigentlich von selbst. Die Show findet morgen, also Montag, den 18. Januar, um 10:30 Uhr statt und Ihr könnt mit dabei sein, denn es gibt wieder einen Livestream hier auf dem Blog direkt aus dem Armani Theater.
Bevor die Show um 10:30 Uhr beginnt, könnt Ihr schon mal einen Blick auf die ankommenden Gäste werfen. Nun bitte Plätze einnehmen – selbstverständlich allerbeste Front Row Plätze.

EMPORIO ARMANI_ FW2016 MEN'S SHOW_ LIVESTREAMING IMAGE

Auf meinen Social Media Kanälen halte ich Euch mit vielen weiteren Infos und Bildern von der Milano Moda Uomo auf dem Laufenden– ganz neu auch auf Snapchat. Nun viel Spaß und genießt die Show!

Snapchat: olschok

Instagram

Twitter

Facebook

google+

English:
The Milano Moda Uomo is running and the Emporio Armani show is taking place here in Milano tomorrow, Monday 18th at 10:30AM to present the new collection for fall/winter 2016/17. You can find the livestream of the show here on the blog directly from the Armani Teatro. So you don`t have to wait, because you can take a seat ‘in the front row’ and watch the show – the livestream is just one click away. I’m curious about the new trends for next winter. Of course you`ll be updated with many more pictures and stuff, when you follow me on my social media channels. Have fun and enjoy the show!

Snapchat: olschok

Instagram

Twitter

Facebook

google+

Milano Moda Donna Spring/Summer 2015 – Schedule und News

28. August 2014 | Keine Kommentare | Schlagwörter: , , , ,

(For a short English version please scroll down)

Mode, Mode und nochmals Mode – genau dafür ist der September bekannt. Auf den Fashion Weeks werden nämlich die neuen Frühling/Sommer 2015 – Kollektionen für die Damen präsentiert und ich habe hier heute wieder den offiziellen Schauenplan (pdf) der Milano Moda Donna, die vom 17. bis 22. September stattfindet.
Ihr könnt also schauen, wann Euer Lieblingsdesigner dran ist und die Show quasi live auf den einschlägigen Social- Media-Kanälen verfolgen, z. T. sogar als Live-Übertragung auf den Internetseiten der Designer selbst.

MFW SS15 - Schedule

Selbstverständlich gibt es auch wieder ein paar Neuigkeiten aus dem schönen Milano. Der griechische Designer Angelos Bratis, der mit seinen leichten und eleganten Kreationen schon einige Preise gewonnen hat, hat einen sehr bekannten Modeschöpfer als Unterstützer gefunden: Giorgio Armani.

Angelos Bratis by TThoresen

Angelos wurde von ihm ausgewählt, seine neue Kollektion für den Frühling/Sommer 2015 im „Armani Teatro“ zu zeigen, eine Ehre, wie Angelos selbst sagt.
Suzy Menkes lobte den hoch talentierten Designer in der ‚The New York Times‘, dass er so elegante, sexy und gleichzeitig lässige Mode mache, was eigentlich jahrelanger Erfahrung und Trainings bedarf.
Wir dürfen also sehr gespannt sein auf die neue Kollektion von Angelos Bratis, aber auch auf alle anderen. Mal schauen, was sich die Designer für 2015 einfallen lassen!

 

English:
In September it’s all about fashion! During the fashion weeks around the world the spring/summer 2015 women’s collections are going to be presented. You can see the official schedule for the Milano Moda Donna – which takes places from September 17th to 22nd – of course here on my Blog again.
There’s more news from beautiful Milan. The Greek designer Angelos Bratis has been selected by Giorgio Armani to present his Spring/Summer 2015 collection with a fashion show at the ‚Armani Teatro‚. Angelos Bratis is known for elegant and light collections, Suzy Menkes wrote in The New York Times that ‚Angeles Bratis made what often requires years of training seem so wearable, so elegant and so easy.‘
Let’s see what the designers come up with for Spring/Summer 2015!

Brioni Spring/Summer 2015 – Milan Fashion Week

14. Juli 2014 | Keine Kommentare | Schlagwörter: , , , , ,

(For a short English version please scroll down)

Bevor ich Euch mit einigen Neuigkeiten und Infos aus Berlin versorge, habe ich noch einen Bericht aus dem schönen Milano, den ich Euch nicht vorenthalten möchte. Brioni, eines der bekanntesten Labels für exklusive italienische Herrenmode, präsentierte nämlich ebenfalls seine neue Frühjahr/Sommer Kollektion für 2015. Hier erst einmal ein paar Bilder der Kollektion:

Brioni Spring/Summer 2015 - Milan Fashion Week

Brioni Spring/Summer 2015 - Milan Fashion Week

Brioni Spring/Summer 2015 - Milan Fashion Week

Brioni Spring/Summer 2015 - Milan Fashion Week

Brioni Spring/Summer 2015 - Milan Fashion Week

Wieder fand Creative Director Brendan Mullane seine Inspiration im Archiv des Hauses. Fotos von Hollywoodlegenden wie Henri Fonda, Richard Burton oder Cary Grant bei der Anprobe von Brioni-Anzügen führten zum Thema der Kollektion: Los Angeles in den 50er Jahren. Zu dieser Zeit eroberte das italienische Label Hollywood und erinnert daran mit einer coolen, farbenfrohen Retro-Kollektion. Bermudashorts, Strick-Poloshirts und Anzüge aus Kaschmir und Seide werden bunt miteinander gemixt, Retroschnitte, sommerliche Farben wie hellblau, türkis oder mintgrün und Blumenmuster sind zusammen mit Seidenshirts und Blousons ganz typisch für diese Kollektion. Geräumige Taschen und Sandalen bzw. Loafer machen den Sommerlook komplett. Frisch und gleichzeitig elegant – so kann der Sommer kommen!

Wer sich genauer bei der aktuellen Brioni-Kollektion umschauen möchte, kann dies nun übrigens direkt im Modeviertel Mailands, genauer gesagt der Via Gesù, tun. Am ersten Tag der Milano Moda Uomo wurde dort nämlich ein neuer Brioni-Store eröffnet. Sehr gelungen, wie ich finde! Wenn Ihr also mal in Mailand seid, schaut dort ruhig einmal vorbei.

 

English:

Before I’ll tell you more about my trip to the Mercedes Benz Fashion Week Berlin I have another post from Milan, which I don’t want to hold back. Brioni, one of the most prestigious Italian menswear labels, presented its spring/summer 2015 collection during Milano Moda Uomo as well. Creative Director Brendan Mullane has been inspired by old photos of Hollywood icons such as Richard Burton, Henri Fonda and Cary Grant, snapped during Brioni fittings. This led to the theme of the collection: a retro imagery of Los Angeles. Cashmere/silk suits, tissue-thin silk shirts and zipped blousons together with fitted knitted polo shirts and Bermuda shorts – mixed-and-matched – make up a cool retro look. The color palette includes summerly ocean and light blue, turquoise or mint greens; floral patterns are also part of the collection as traditional Prince-of- Wales checks, houndstooth plaids and herringbone weaves. Fresh and elegant, can’t wait for next summer! If you want to have a closer look at the actual collection, you can do this now in the new Brioni Store in Via Gesù, which has been opened on the first day of Milan’s Fashion week. A beautiful place to shop, if you are around, have a look! 

Fratelli Rossetti und Santoni Spring/Summer 2015 – Milan Fashion Week

8. Juli 2014 | Keine Kommentare | Schlagwörter: , , , , , , ,

(For a short English version please scroll down)

It’s all about shoes – ich glaube, ich habe wohl einen kleinen Schuhtick, aber es gibt einfach auch so unglaublich viele geniale Exemplare! Einige davon konnte ich diesmal in Mailand wieder bewundern und habe mich natürlich gleich in das ein oder andere Exemplar verliebt…
Mein voller Fashion-Week-Plan sagte mir, dass es gleich früh am Sonntag zur Präsentation von Fratelli Rossetti gehen sollte. Von der letzten Saison kannte ich schon die tolle Location, den Palazzo Visconti, der mit seiner unglaublichen Deckenbemalung schon für sich ein Highlight ist. Der perfekte Ort, um Schuhe zu inszenieren, wie ich finde!

Fratelli Rossetti Spring/Summer 2015 - Milan Fashion Week

Fratelli Rossetti Spring/Summer 2015 - Milan Fashion Week

Fratelli Rossetti Spring/Summer 2015 - Milan Fashion Week

Fratelli Rossetti SpringSummer 2015 - Milan Fashion Week_4

Bei Fratelli Rossetti drehte sich diesmal alles um zwei Modelle: den Brera Sport und den Hobo Sport; Streetstyle-Versionen der zwei bekanntesten Modelle des Mailänder Unternehmens. In vielen bunten Farben standen sie im Mittelpunkt der Frühjahr/Sommer 2015 Kollektion, inspiriert vom Thema Rap. Der Brera ist übrigens ein Loafer mit typischer Troddel vorne. Und der Hobo ist ein Mix aus Oxford- und Derbyschuh und so gedacht, dass er ohne Schnürsenkel getragen wird. Neu ist die Gummisohle, die den Schuhen einen coolen und sportlichen Look gibt. Bei Fratelli trifft italienische Handwerkskunst auf technologisches Know-How, was mir sehr gut gefällt!

 

Sportliche Exemplare gab es im weiteren Tagesverlauf auch bei Santoni in deren schickem Showroom in der Via Montenapoleone zu bewundern. Neben hellen sommerlichen Sneakers gab es aber vor allem viele klassisch-elegante Herrenschuhe zu sehen. Alle mit irgendeiner raffinierten Besonderheit, sei es eine ungewöhnliche Materialkombination – z. B. mit Jute – einem außergewöhnlichen Muster oder mit weiteren schönen Details.

Santoni Spring/Summer 2015 - Milan Fashion Week

Santoni Spring/Summer 2015 - Milan Fashion Week

Santoni Spring/Summer 2015 - Milan Fashion Week

Santoni Spring/Summer 2015 - Milan Fashion Week

Santoni Spring/Summer 2015 - Milan Fashion Week

Der zweifarbig geflochtene Slipper auf dem letzten Bild ist mein absolutes Highlight, ist der nicht einfach genial? Ich mag ja diese unterschiedlich getönten Modelle, die glänzenden Oberflächen und die Details. Vor allem sind die Schuhe bei Santoni immer extrem hochwertig verarbeitet und ultraleicht. Italiener und Schuhdesign passen einfach perfekt zusammen, wie diese beiden Präsentationen wieder einmal zeigten. Ich sag nur: wunderbar!

English:

It’s all about shoes – I think I have a passion for shoes, but there are actually so many wonderful models in the world! In Milan I had the chance to take a look at some fantastic shoes again. Fratelli Rossetti showed the new collection in beautiful Palazzo Visconti, a great place for a presentation! I have already visited it last season and was impressed by the frescoes. This time two of the most representative items by the Milanese brand have been in the focus of the collection: Brera Sport and Hobo Sport. Both come with 20 different designs and a new rubber sole for a sporty look, inspired by rap music. By the way, the Brera is an iconic loafer with typical tassels. The Hobos are a mix between Oxford and Derby shoes, to be worn undone and without laces. Italian craftsmanship and technical know-how, a perfect combination!
Another great example of Italian craftsmanship is Santoni, whose presentation in their beautiful showroom in Via Montenapoleone took place on the same day. Besides some summery sneakers, the new spring/summer collection is particularly about classic and elegant shoes again, but always with a special twist. Either they are of special materials, techniques or colour-combinations or they have some extra details. I fell in love with the bicolor-slipper at once, isn’t it just awesome? The surfaces are ultra-shiny, the shoes comfortable, of high-quality and ultra-light. Italians and shoe-design fit perfectly together, that could be seen in these presentations again. I can just say: wonderful!

Aufwärts