Mailand, Mode und Mercedes-Benz

11. Januar 2017 | 2 Kommentare | Schlagwörter: , , , , ,

Es ist Anfang Januar, man ist noch mehr oder weniger geschafft vom Feiertagstrubel, Silvesterparties und Co. und freut sich über ein paar Tage Ruhe. Jedenfalls war es bei mir in diesem Jahr so, daher war es die letzten Tage auch hier auf dem Blog etwas ruhiger, aber auf meinen Social Media Kanälen konntet Ihr ja trotzdem das ein oder andere mitbekommen.

Anyway, back to Business. Treue Blogleser wissen, was kommt. Gleich Anfang Januar steht nämlich immer die Milano Moda Uomo, die Männer-Fashionweek in Mailand, auf dem Programm. Heißt? Nun, morgen geht es schon los Richtung Italien. Mit dem Mercedes GLS 500 4M fahren wir Richtung Süden und testen mal seine Eignung beim Weg durch die Alpen und dann auch im italienischen (Stadt-)verkehr. Die ersten Meter auf deutscher Autobahn war ich jedenfalls schon mal begeistert vom Komfort und Ausstattung.

Mercedes-Benz GLS 500 4M - Innen

Und am Freitag geht es dann los mit dem Modetrubel, was immer Stress und Spaß gleichzeitig ist, ich freue mich jedenfalls schon wieder sehr auf aktuelle Modetrends, bekannte Gesichter und Bella Italia. Natürlich halte ich Euch auf allen Kanälen auf dem Laufenden, hier ist jedenfalls schon mal der Milano Moda Uomo – Schauenplan.

Ciao!

English:
After a few quiet days around the holiday season (I needed some days off this year), it’s back to business again. Who reads here regularly might know, what is coming. At the beginning of January the Milano Moda Uomo, men’s fashion week in Milan, is on my schedule. Tomorrow we are starting our trip south and this time we are driving with the new Mercedes GLS 500. We have the chance to test it on our way through the alps and in the Italian traffic. The first miles on the German Autobahn I have been already impressed by its comfort and equipment.
And then on Friday fashion-time is starting, I’m looking forward to new trends, meeting friends and Bella Italia. And I will keep you updated on all my social media channels. Here you can find the Milano Moda Uomo – Schedule of the fashion shows and presentations. See you soon – Ciao!

My personal Milano Moda Uomo summary

25. Januar 2016 | Keine Kommentare | Schlagwörter: , , , ,

Heute vor einer Woche war ich noch unterwegs in Milano und irgendwie vermisse ich es. Den Sonnenschein, das Gewusel und den Espresso Doppio am Morgen. Es war einfach wieder eine tolle Zeit mit spannenden Eindrücken, schicker Mode und einem Haufen Terminen. Zum Teil zwar sehr stressig, aber mit jeder Saison vor Ort nimmt der Stress weiter ab, quasi proportional zur steigenden Ortskenntnis und den immer mehr vorhandenen Kontakten.

Apropos steigende Ortskenntnis, mittlerweile scheinen wir als Mailänder durchzugehen, denn wir wurden mehrfach auf Italienisch nach dem Weg gefragt, u. a. von einem Mailänder! Gut, der deutsche Akzent verrät dann sofort, woher man kommt, aber trotzdem ein nettes Gefühl.

Mittlerweile ging es bereits zum dritten Mal mit dem Zug hinunter und ich werde deshalb des Öfteren gefragt, warum ich nicht fliege. Für uns macht es zeittechnisch keinen allzu großen Unterschied, denn von Tür-zu-Tür sind es maximal 2 Stunden weniger. Für mich persönlich ist es allerdings viel entspannter, da ich erstens nicht der „große Flieger“ bin und zusätzlich so noch etwas besser arbeiten kann. Außerdem ist es manchmal auch noch einiges günstiger und man hat einen schönen Ausblick in den Alpen.

Bahnfahrt SW-Milano

Galleria Vittorio Emanuele II + olschi

In Mailand selbst gleich das erste Highlight: Ein Upgrade des Zimmers. Nochmals ein herzliches Dankeschön an das ganze Marconi-Team, welches uns (wie in der Vergangenheit auch) die ganze Zeit mit seinem äußerst zuvorkommenden Service betreute. Top!
Vor Ort geht es mit den Öffentlichen am schnellsten durch die Stadt – von Show zu Show und Präsentation zu Präsentation. Zwischendurch sind manche Orte aber doch etwas weiter ab vom Schuss und es wird schwierig, rechtzeitig von A nach B zu kommen. Diesmal hatte der Fahrservice Blacklane netterweise für ein paar Stunden einen Chauffeur zur Verfügung gestellt, der uns entspannt von Show zu Show fuhr. Auch hier ein dickes Dankeschön!

Nun aber zum eigentlichen Grund des Mailandbesuchs: der Mode! Es gab selbstverständlich viel zu sehen, fühlen und erforschen. Besonders freute ich mich auf die Schauen von Salvatore Ferragamo und Canali. Und ich wurde nicht enttäuscht, denn wie bereits auf Twitter erwähnt, gehörten vor allem die Kollektionen von Canali, Brioni und Antonio Marras zu meinen Lieblingen für die kommende Saison. Aber es waren auch viele schöne weitere Kollektionen und Stücke dabei, versteht sich ja von selbst. Was die Trends angeht, kristallisieren sich für mich für den kommenden Herbst/Winter die Farbe Bordeaux, Alpine Looks und das Thema Space/Weltraum/All heraus. Dazu aber bald mehr.

Für Euch habe ich hier eine kleine Auswahl an Videos der Schauen:

Leider spielt das Urheberrecht nicht immer mit und es können nicht alle Videos in Deutschland gezeigt werden – Ihr kennt das ja. Ist aber nicht ganz so tragisch, denn die einzelnen Berichte zu den Shows folgen natürlich noch hier auf dem Blog.

Während ich gedanklich gerade Mailand Revue passieren lasse und etwas vor mich hin grinse, kann ich mich einfach nur glücklich schätzen für großartige Momente, Gespräche, Kollektionen und die gesamte Zeit in Milano! Wir sehen uns spätestens im Juni wieder!

 

English:
One week ago I have been running through the streets of Milano and I already miss this time, the sunshine, the fashion and my ‘Espresso doppio’ in the morning. It was a great time again, of course with many appointments and stress as well, but with every journey it gets less stressful.
Again I went to Milan by train, as it is not much more time from door to door and for me it`s more comfortable as I am not that much into flying and I can work better in the train. The first highlight in Milan was a room upgrade – thank you very much to the team of the Marconi hotel! In the city it is most of the time the fastest way to use the public transport, but some shows are not easy to reach. Therefore I could use the service of Blacklane this time, which provided us with a driver for a few hours, so we could go from show to show quite laid-back. Thank you very much!
But the main point is the fashion, of course! I was looking forward especially to the shows of Salvatore Ferragamo and Canali. And I would not be disappointed, as I have already told you on Twitter my favorite shows included Canali, Brioni and Antonio Marras (and of course a couple more, I will tell you about the single collections soon here on the blog). My personal must haves for next season are: the color Bordeaux, alpine looks and the motto space/universe. Above you can find a few videos of some ‘final walks’. It was a great time again with awesome conversations, collections and moments in Milano. See you again in June!

September = Fashion Month

4. September 2015 | Keine Kommentare | Schlagwörter: , , , , , ,

(For a short English version please scroll down)

Es ist nicht abzustreiten, der September ist da, einer der wichtigsten Monate für die Fashion-Victims, und wie immer ist der sogenannte „Fashion Month“ voller Termine und Highlights. Im September erscheinen die wichtigsten (und dicksten) Ausgaben der internationalen Modemagazine, quer über den Globus findet die Fashion’s Night Out statt – das Shoppingerlebnis steht diesmal unter dem Motto „A Global Celebration of Fashion“ – und vor allem ist der September die Zeit der Fashion Weeks der Mädels.

Gleich am 10.9. geht es in New York City los. Hier zeigen unter anderem Tommy Hilfiger und Michael Kors ihre neusten Kollektionen für den Sommer 2016. Direkt im Anschluss, ab dem 18.9., geht es in London weiter. Auch hier können wir uns überraschen lassen, welche neuen Trends sich die Briten einfallen lassen. Und dann folgt meine modische Lieblingsstadt, das schöne Milano! In Mailand sind die Models vom 23.-28.09. auf dem Laufsteg unterwegs und als Fan der eleganten italienischen Mode bin ich darauf immer besonders gespannt.

Milano Moda Donna - Schedule

Das war natürlich noch nicht alles, es geht für die Fashion Crowd gleich weiter zur Paris Fashion Week, die vom 29. September bis zum 07. Oktober stattfindet. Ein Modehighlight jagt das andere, aber wenn die Fashion Weeks in den vier großen Modestädten vorbei sind, kann man sich ja wieder etwas ausruhen, zumindest bis zum Januar, wenn es für die Männer (endlich) wieder los geht. Livestreams von der ein oder anderen Show findet Ihr wieder hier auf dem Blog, versteht sich ja von selbst. Also schaut vorbei und ansonsten genießt den Fashion Monat!

 

English:
It’s fashion month! September is here and brings e. g. September Issues of all big international fashion magazines, the ‘Fashion’s Night Out’ around the globe and most important the women’s fashion weeks with the designers’ collections for spring/summer 2016. After fashion shows in New York (with e. g. Tommy Hilfiger and Michael Kors) and London, Milan is on the schedule of the fashion-crowd. But that’s not all; the fashion month will finish in Paris with Paris Fashion Week. So it`s a whole month with runway shows, new collections, appointments and presentations. Of course you`ll find some livestreams again here on my blog. So stay tuned and have an awesome fashion month!

Geld regiert die Welt – Aufruhr in der Fashion-Szene!

23. Juli 2014 | 7 Kommentare | Schlagwörter: , , , ,

(For a short English version please scroll down)

Aufruhr in der Fashion-Szene! Aus gegebenem Anlass muss ich Euch heut einmal einen Einblick in die Front Row – Platzvergabe bei verschiedenen Modenschauen geben und dazu ein paar mögliche Rechenbeispiele, die mir spontan in den Kopf kamen. Basis ist die Nachricht von fashionista mit dem Inhalt, dass Front Row Plätze für die Schauen von Fendi (+ Backstage), Prada and Giorgio Armani versteigert werden. Das Anfangsgebot liegt bei $25.000 und der Betrag für „Sofort-Kaufen“ bei $95.000 (das sind aktuell ca. 70.262 Euro). Es geht dabei um die Fashion Week der Damen im Februar 2015. Soweit also die aktuellen Fakten. (Und, jemand von Euch Interesse an zwei Plätzen? ;))

Normalerweise werden die Plätze im Vorfeld vom Label selbst oder den zuständigen PR-Agenturen fest eingeteilt, sind also belegt für die wichtigsten Modezeitschriften-Redakteure, bekannte Celebrities und Markenbotschafter. Das Who-is-Who der Fashionszene bzw. die, die sich dafür halten.

Rebekka Ruétz Spring/Summer 2015 - Mercedes Benz Fashion Week in Berlin

Daraufhin ratterte und rechnete mein Hirn. Mir kam die Idee, man könnte doch entsprechend auch einmal im Umkehrschluss seinen persönlichen Gegenwert ermitteln, z. B. nach bisherigen Sitzplatzeinladungen. Ich hab mir also den Spaß gemacht, meinen persönlichen Gegenwert ganz grob zu schätzen, den ich übrigens demnächst bei möglichen Buchungsanfragen angeben werde. ;)

Anyway, kommen wir also zum (geschätzten) Gegenwert meiner Person bezogen auf Mailänder Fashion-Week-Besuche (und natürlich nur darauf, sonst wäre der Wert ja viel höher, also quasi unbezahlbar! ;) ). In Mailand Front Row zu sitzen ist nicht immer einfach (nein, hier kommen jetzt keine Vergleiche zu Berlin), doch es kam in der Vergangenheit schon das ein oder andere Mal vor, z. B. bei DAKS. Zweite Reihe ist doch öfter der Fall, wie bei Missoni, Antonio Marras usw. – ich nenne es ja dann immer „in der Bloggerecke“, weil wir internationalen Blogger dort meist alle in einem Eck zusammen kommen. Zusätzlich trifft man ab und an auch verschiedene „wichtige“ Personen, wie Beppe Modenese oder auch Mario Boselli von der Camera della Moda, ich saß schon direkt neben und hinter Schauspielern und Sängern, quasselte mit Designern, Fotografen wie Scott Schuman und und und. Somit ergibt sich folgende rechnerische Aufstellung:

– Front Row Platz: 2x macht ca. $30.000 /Platz = $60.000
– Zweite Reihe: geschätzt 6x macht ca. $15.000 / Show = $90.000
– Überhaupt zu den Schauen eingeladen zu werden: $5.000 / Show (einfache Pauschale) = bei im Schnitt 12 besuchten Schauen also $60.000
– Die „wichtigen“ Personen kennen: ca. $7.500 pro Nase (jemanden vorstellen kostet extra)
– Sonstiges: $1.000 pro Tätigkeit (Hände schütteln, Foto, lächeln…diverser Kleinkram halt)

Somit kommen wir nun zu einem (theoretischen) Gegenwert von ca. $422.500 pro Mailand-Fashion Week Besuch. Umgerechnet sind es ca. 312.000 Euro, somit quasi ein Schnäppchen! Falls Ihr also eine Veranstaltung plant und noch einen Modeblogger für Eure Front Row braucht… ;)

P. S. Wer die Ironie findet, darf sie gerne behalten.

 

English:
Have you already read the new article from fashionista.com about the auction of two front row ticket packages for the Fashion Week for the girls in Milan next February? It includes front row seats to the shows of Fendi, Prada and Giorgio Armani plus backstage access to the Fendi show, available for
$95.000.
As I have sometimes quite funny thoughts my brain was working at once ;) What about calculating my own ‚value‘ in Fashion-Week-visits in reverse? I have been to Milan a few times, have seen many shows and met “important” people. It`s not so easy to get hold of a front row seat in Milan, but it happened a few times. Second row happens more often; I have met Beppe Modenese or Mario Boselli from the Camera della Moda, talked to designers, actors and singers and much more.
So converted into one Milan Fashion Week the calculation could be like this (approximately):

– front row seat: 2x $30.000 / each
– second row: 6x with $15.000 / each
– even to get to the shows: $5.000 / each show
– knowing ‚important‘ persons: $7.500 / each person (to introduce someone is extra cost)
– other: $1.000 / each (e.g. shaking hands, a picture, a smile…bits and pieces)

So my personal value for a fashion trip to Milan (and only for that, otherwise it would be priceless!) is roundabout $422.500 – I think it`s very cheap! ;) So if you are planning an event and need a fashion blogger for your front row representation…. ;) (and I should think about this amount for new booking requests ;))

Milano Moda Donna – mein (statistischer) Überblick

25. Februar 2014 | 2 Kommentare | Schlagwörter: , ,

(For a short English version please scroll down)

Nun ist sie leider schon wieder vorbei, die Fashion Week der Damen in Mailand, welche vom 19. bis zum 24. Februar stattgefunden hat. Wie immer viel zu schnell! Und ich habe wieder festgestellt, ich LIEBE Milano!!! …und seine Modeszene.

Es waren wieder viele Highlights dabei, die Show von Gucci, Missoni, Antonio Marras oder Salvatore Ferragamo, Präsentationen in tollen alten Gebäuden, neue Kontakte, schicke Schuhe und Taschen, Party im Circolo Marras und vieles mehr. Definitiv eine klasse Woche! Berichte von den Schauen und einigen Präsentationen folgen hier wie gewohnt die nächsten Tage. Heute fange ich mal mit einer kleinen Übersicht an.

Milano Moda Donna - Fashionweek 2014 - mfw2014

Hier meine „Fashionweek in Milano“ – Statistik der vergangenen Tage :)

Anzahl gesehener Shows und Präsentationen21
getrunkene Espressi pro Tag5-7
Anzahl gelaufener Schritte109.565
zu Fuß zurückgelegte Kilometer86,6
verbrauchte Pinguin-Heftpflaster für die kaputten Füße4
durchschnittliche Häufigkeit des Angehupt-Werdens durch
italienische Autofahrer am Tag
8-10x
Anzahl an Demonstrationen, in die ich geraten bin3
Abendessen mit leckeren Muscheln im Sabatini2
Polizei gerufen1x
Anzahl neu gekaufter italienischer Schuhe0
(wie konnte das passieren?)
Häufigkeit des nach-dem-Weg-gefragt-Werdens4x
Anzahl meiner Outfitposts0
(habe mich schließlich auf
das Wesentliche
konzentriert)
fast überfahren worden2x
neu gelernte italienische Handbewegungen4

Screenshot steps on one day in Milano. #mfw2014

Italian Espresso in Milano

Milano Rooftop

Duomo in Milano

Freue mich schon sehr auf das nächste Mal Mailand im Juni!!!

P. S.: Wer es nicht abwarten kann bis zu den einzelnen Berichten, kann schon mal auf Youtube die Videos zu den Shows anschauen. Viel Spaß!

 

English:

Unfortunately the Milan Women`s Fashion Week (Milano Moda Donna) is already over and as usual, time went by too fast.
There were a lot of highlights, e.g. the shows of Gucci, Missoni, Antonio Marras or Salvatore Ferragamo, presentations in awesome old buildings, new contacts, beautiful shoes and bags, party in the ‚Circolo Marras‘ and many more. Definitely a great week! Reports of the shows and some presentations will follow here the next days. Today I start with a little overview, my personal fashionweek stats.

Number of shows and presentations seen21
Espressi per day5-7
Number of walked steps109.565
distance walked in km86,6
number of Penguin tape for the feet4
average frequency Italian motorists honked at me per day8-10x
number of demonstrations I went accidentally in 3
Dinner with delicious mussels at Sabatini2
calling the police1x
number of new Italian shoes bought0
(how could THAT happen?)
Frequency I was asked for the way4x
Number of outfit posts0
(I concentrated on the essentials)
been almost run over2x
newly acquired Italian hand gestures4

PS: If you can`t wait for the individual reports please feel free to watch the final walks on my Youtube account. Have fun!

Aufwärts