Die Bread&Butter und eine Neuentdeckung: Antony Morato

11. Februar 2014 | Keine Kommentare | Schlagwörter: , , , , ,

(For a short English version please scroll down)

Jetzt habe ich ja schon mehrfach erwähnt, dass ich in Berlin auch wieder auf der Bread&Butter war, definitiv meine Lieblingsmesse im Rahmen der Berliner Fashion Week und auch dieses Jahr war ich wieder begeistert! Direkt von der Milano Moda Uomo kommend ging es in Berlin gleich am ersten Tag zur Bread&Butter.
Ihr müsst Euch vorstellen, wenn man aus der Modestadt Mailand kommt und gleich am nächsten Tag mit Berlin konfrontiert wird, ist es etwas „schwierig“. Hey, ich mag Berlin, doch es ist einfach modisch etwas komplett anderes – Punkt!

Aber die Bread&Butter hat ihren ganz eigenen „Denim-Chick“. Ich besuchte wieder einige meiner „Lieblinge“, erkundete, was Floris van Bommel Neues hat, schaute bei Zohac vorbei, Karl Lagerfeld durfte auch nicht fehlen und selbstverständlich standen noch einige weitere Marken auf meiner „to-visit-Liste“. Bei Birkenstock entdeckte ich einen klasse Schuh in mattem Schwarz, habe ja schon erwähnt, dass die Marke sich die letzte Zeit ganz schön gemausert hat.

Bread&Butter - January 2014

Birkenstock at Bread&Butter 2014

Birkenstock at Bread&Butter 2014

Eine Neuentdeckung möchte ich Euch auch nicht vorenthalten, nämlich Antony Morato. Das Label wurde 2007 gegründet und kommt ursprünglich aus Italien, genauer gesagt aus Neapel und als ich den italienischen Akzent von meinem Ansprechpartner hörte, musste ich gleich wieder an Milano denken. Mailand lässt mich einfach nicht in Ruhe und das ist auch gut so. Ja, ich muss Euch wieder damit nerven, obwohl es vermutlich eher Situationskomik ist. ;)

Antony Morato bringt diesen Frühling/Sommer 2014 drei Linien heraus „Gold“, „Silver“ und „Black“. Bei der Gold-Linie liegt der Schwerpunkt auf Denim und hat die Themen „Metropolis“ (angelehnt am Film mit Charlie Chaplin) und St. Tropez (à la Sixties an der Côte d’Azur). Die Silber-Linie ist ganz sportlich angehaucht (ich sag nur „Seventies Gym“) und last but not least die Linie „Black“, Fashion im wahrsten Sinne des Wortes. „Black“ gibt es auch wieder in zwei Themen, einmal „Pulp Fiction“ mit schwarzen Anzügen und Co. und zum anderen „God save the green“, was angelehnt ist an Military-Mode. Da der Film Pulp Fiction zu meinen Lieblingsfilmen gehört, gefällt mir natürlich diese Linie besonders, ebenso wie der der überwiegende Teil der Kollektion. Dazu kommt der Italien-Bonus, also steht der Name Antony Morato zukünftig auch auf meiner „Lieblinge to visit“-Liste.

Antony Morato at Bread&Butter 2014

Kurz gesagt – die Bread&Butter war wieder toll, ich bin immer wieder sehr gerne vor Ort und ein Besuch lohnt sich immer!

 

English:

As I have told you already I have been to the Bread&Butter in Berlin again, one of my favorite trade shows during Berlin Fashion Week. There I visited a lot of brands like Zohac, Karl Lagerfeld, Floris van Bommel, Birkenstock and many more and had to see, what’s new. A new discovery is the label Antony Morato from Italy (Naples); the Italian touch reminded me of Milan at once (hope I don’t get on your nerves with my Milan faible). Antony Morato presents three different lines: Gold, Silver and Black. The GOLD line is the denim part of the collection with two themes ‚Metropolis‘ and ‚St. Tropez‘. The first one is dedicated to Charlie Chaplin’s movie and the other one to the Sixties in the Côte d’Azur. The SILVER line is dedicated to the theme of sport and the BLACK line is the very fashion part of the collection and dedicated to ‚Pulp Fiction‘ and ‚God save the green‘. As Pulp Fiction is one of my favorite films, I especially liked this part of the collection. But the whole collection is great and I`m sure there will be more on my blog about it in the future.
It was a pleasure for me to visit the Bread&Butter again; a visit is always worth it! 

Die Bread&Butter – ein Muss in Berlin!

21. Juli 2013 | Ein Kommentar | Schlagwörter: , , , ,

(For a short English version please scroll down)

Wir zwei, also die Bread&Butter und ich, sind ja eigentlich wie Pech und Schwefel. Mittlerweile freue ich mich schon mehr auf diese Modemesse, als auf das Gewusel und Durcheinander im Mercedes Benz Fashion Week Zelt. Ja, es ist so – damit müsst Ihr nun leben. ;)

Selbstverständlich durfte mein diesjähriger (Sommer-) Besuch nicht fehlen und es war wie erwartet einfach toll. Zum einen stand ein Besuch der altbewährten Marken, wie Strellson, Joop!, Windsor, Sieger und natürlich Floris van Bommel auf meinem Programm, zum anderen tapperte ich erstmals auch bei Birkenstock und CG – Club of Gents vorbei. Eigentlich wollte ich nur einen halben Tag auf dem Gelände verweilen, doch zwischendurch hatte ich es mir anders überlegt und hängte einen weiteren Tag an – Spontanität ist schließlich alles! Die Vielfalt der Marken bei der Bread&Butter ist nach wie vor riesig, da lohnte sich ein weiterer Besuch definitiv.

Bei Strellson Premium dreht sich im Frühling/Sommer 2014 alles um das Thema „Metallic“ – außerdem wurden sehr viele Stretch-Stoffe verwendet, was ich ja bereits bei „ISKO in Rimini!“ kennenlernen durfte. Gefällt mir! Das Thema bei Joop! (Menswear) für den Frühling/Sommer 2014 ist „Synchronized Living“. Beruf und Freizeit verschmelzen immer mehr und somit passt sich die Mode diesen Gegebenheiten an. Sieger spielt wie gewohnt mit Farben und hochwertigen Stoffen, bunt ist einfach toll, auch für uns Männer! Zu Floris van Bommel muss ich ja nicht mehr viel sagen, Ihr wisst, dass ich ein großer Fan seiner Schuhe bin, und auch die Schuhe für nächstes Frühjahr sind wieder einfach nur klasse.

Impressions of the Bread&Butter Spring/Summer 2014

Impressions at Bread&Butter -Spring/Summer 2014

Impressions at Bread&Butter -Spring/Summer 2014

Impressions at Bread&Butter -Spring/Summer 2014

Impressions at Bread&Butter -Spring/Summer 2014

Impressions at Bread&Butter -Spring/Summer 2014

Impressions at Bread&Butter -Spring/Summer 2014

Impressions at Bread&Butter -Spring/Summer 2014

Impressions at Bread&Butter -Spring/Summer 2014

Einen Neuankömmling auf der Bread&Butter konnte ich mir nach dem Interview mit Tico Torres natürlich nicht entgehen lassen: Den Stand von Birkenstock. Natürlich kennt mittlerweile (fast) jeder die Marke und ich könnte wetten, dass viele von Euch ein Paar zu Hause haben – ja, ich auch. Das Image mag etwas angestaubt oder „öko“ sein, aber ich kann Euch sagen, das ist eigentlich (und uneigentlich auch) nicht berechtigt. Erstens haben sie langjährige Erfahrung (seit 1774), die sich in der Entwicklung der Schuhe widerspiegelt, und zweitens sind die Schuhe auch noch schick! Ja, richtig gehört, es ist mittlerweile fast alles möglich, was gewünscht wird. Die Bling-Bling-Freunde unter uns finden ebenso ein Paar wie auch die Liebhaber froher Farben. Außerdem habe ich in Erfahrung bringen können, dass es weitere spannende Dinge geben wird – ein Schuh-Konfigurator wäre doch super!?

Logo Birkenstock at the Bread&Butter

Das fränkische Unternehmen „CG – Club of Gents“ kennt Ihr ja sicherlich auch schon, dieses Jahr war es ebenfalls zum ersten Mal auf der Bread&Butter vertreten und präsentierte schicke „junge“ Anzüge.

Die Bread&Butter Spring/Summer 2014

Ihr seht, es gibt immer soooo viel zu entdecken, dass ich nur einen Bruchteil erzählen kann.

 

English:

I love the Bread&Butter and I`m always looking forward to visit the fair. Actually, I only wanted to spend half a day there this time, but I changed my mind quickly and went another day – spontaneity is everything! I visited some of my favorite brands like Strellson, Joop!, Windsor, Sieger and of course Floris van Bommel, and I also walked to the “newcomers” at the Bread&Butter, Birkenstock and CG – Club of Gents.
At Strellson Premium the main theme for Spring/Summer 2014 is „Metallic“ – and a lot of stretch fabrics were used, what I have already got to know at ISKO’s workshop in Rimini. I like!
The theme of Joop! (Menswear) for Spring/Summer 2014 is „Synchronized Living“. Work and play merge more and more and thus fashion fits this topic. Sieger plays with colors and high quality material – add more colors to your wardrobe, guys! About Floris van Bommel, I don’t have to say much, you all know that I’m a big fan and I love his shoes! The shoe-collection for next year is just great.
I couldn`t miss some of the new arrivals at the Bread & Butter, one is Birkenstock. Of course (almost) everyone knows the brand and I bet that (almost) everyone has a pair of these shoes at home – yes, me too. The image might be a little alternative, but I can tell you, this is actually not justified. First, they have years of experience (since 1774) and secondly, the shoes are quite chic! Yes, meanwhile almost everything is possible, colorful with bling-bling or whatever you want. And there’s a lot more to come! Last but not least I visited the Franconian Label ‘CG-Club of Gents’, which presented its modern and young suits.

Kurzinterview mit Tico Torres – Rock Star Baby!

6. Juni 2013 | Keine Kommentare | Schlagwörter: , , , ,

(For a short English version please scroll down)

Unglaubliches passiert, Welten tun sich zusammen! ;) Wie Ihr schon der Überschrift entnehmen konntet, hat mir Tico Torres, seit 1984 Schlagzeuger der Gruppe Bon Jovi, einige Fragen beantwortet. Tico ist nämlich eine Kooperation mit dem Unternehmen Birkenstock eingegangen. Richtig gelesen: Birkenstock! Bisher eher für Bequemlichkeit bekannt als für rockigen Flair.

Und wie sieht diese Kooperation aus? Nun, Tico hat zusammen mit Birkenstock die Schuhkollektion „Rock Star Baby by Birkenstock®“ entworfen. Auf der einen Seite die Wildheit des Rock ’n‘ Roll und auf der anderen Seite der Komfort der klassischen Birkis. Es heißt ja auch schon immer: Gegensätze ziehen sich an! (…und das ist auch gut so!) Seht selbst: Das Lookbook!

Birkenstock - Rock Star Baby

Und hier kommt auch schon das Interview mit Tico (nur in Englisch, weil es einfach so ist. ;) )

 

How did it actually come to this (somewhat unusual) cooperation?
My first pair of Birkenstocks were in the 70’s – they were good back then.
So it’s logical to want to have comfort for you and your children, and now also available in the style of ROCK STAR BABY.

Do you have a favourite shoe in the current collection?
The “waterfall of skulls” – it flows as you walk.

How does the ‘perfect shoe’ have to look like?
Simple – it has to look cool, yet understated.

Are you generally interested in fashion? And do you have a favorite stage-outfit?
Gianni Versace was a good friend – music and fashion is synonymous.
All my stage outfits were hand crafted by my Grandmother and myself, through out the years. Freedom of movement is key.

You are very creative, not only on stage or while designing shoes, but you are also painting – where do you get your inspiration from?
“People”

The new media are playing an increasingly big role, are you represented on various channels such as facebook, twitter or google+?
No I prefer conversation – one to one – face to face.
Although, those things are a great work tool.

My blog is about fashion, but also about chocolate. Do you have a favourite kind of chocolate?
The old fashioned American classic – Hershey Bar with almonds.

Thank you very much and have fun on your tour!
Thank you!

 

English:

Tico Torres, drummer of the band ‚Bon Jovi‘, cooperates with Birkenstock, the German shoemaking- company.  He has designed shoes for the “Rock Star Baby” Collection. I had the chance to ask him a few questions about this cooperation. You can find his answers in the interview above.

Aufwärts