Die Fashion-Bloggerbande bei s.Oliver in Würzburg

5. August 2011 | Schlagwörter: , , , ,

Wo fangen wir denn an? Vor ein paar Wochen trudelte eine Einladung von s.Oliver ins Haus, ob ich nicht an einem Bloggertreffen teilnehmen möchte. Damals wurde diese Anfrage nur kurz beachtet, denn es stand schließlich die Fashion Week vor der Tür. Das Programm war auch eher übersichtlich gestaltet und ich wusste nicht so recht, was sie von mir wollten.
Es war an einem Wochenende, an dem ich noch nichts vor hatte, und somit sagte ich zu. Notfalls kann ich twittern, essen, schlafen oder mir Würzburg anschauen, dachte ich mir.
Der Tag rückte näher und am Freitag, 29.07.2011, war es soweit, um 10 Uhr sollte „#getsocial11“ starten. Ich ließ mich per Zug hochtuckern und war um 9:30 Uhr vor Ort, genoss allerdings vor dem Gebäude die Sonnenstrahlen und beobachtete alles. An dieser Stelle sei erwähnt, dass es von außen ein schönes, neues Gebäude ist und die schicke Architektur im ganzen Gebäude zu sehen ist.

Ein paar Minuten später ging es rein in die gute Stube und ich wurde bereits am Empfang erwartet und auch gleich zu „den anderen“ in ein großes Zimmer geführt, indem man sich zunächst beschnuppern konnte.

Das erste Highlight war die Vorstellungsrunde, normalerweise einer der trockensten Parts überhaupt. Hier nicht, denn jeder, egal ob Blogger oder Mitarbeiter, hatte irgendeine Geschichte auf Lager und es gab einige interessante Infos (selbst der Hausmeister wird bei s.Oliver zu Jeanstestzwecken eingespannt).

Zwischendurch immer wieder Gespräche mit den verschiedensten Personen und Kaffee for free!

Schon kam das nächste Highlight, nämlich DIE Führung mit DEM Peter! Peter hat graues Haar, kennt dafür von der Treppe (welche schon einige Preise gewonnen hat), bis zum Keller und der Lüftung jede noch so kleine Ecke.

Raus aus dem Keller und weiter geht’s im Programm. Wir durften hinter die Kulissen schauen, uns in einer Abteilung austoben und die „Puppen“ (Schaufensterpuppen natürlich) ankleiden. Irgendwie war ich als letzter mit meinem Püppchen fertig – war ja auch nicht gerade einfach, denn es sollte ja perfekt sein! Wahrscheinlich waren sie froh, als ich endlich den Raum verlassen hatte, denn wegen mir musste ein Mitarbeiter (leider habe ich den Namen vergessen) mindestens zweimal auf der Suche nach den richtigen Utensilien durch die Gegend spurten.

Nach einem kurzen Zwischenstopp im Besprechungszimmer ging es umgehend weiter ins Casino (Kantine), um die Diskussionsrunde (Austausch zwischen s.Oliver und den „Rampensäuen“ (Bloggern) zu beginnen. Moderiert wurde das Ganze von Jürgen Müller (ein „alter Hase“ im Modebusiness, welcher für die Textilwirtschaft tätig ist). Verschiedene Themen wurden angesprochen und ausdiskutiert – wir Blogger sind einfach ein komisches Völkchen! ;)

Die Zeit verging wie im Flug und der Abend klang mit einer Nachtwächter-Tour durch Würzburg aus.

Fazit: Ein super interessanter Einblick in die Welt eines 7000-Personen Unternehmens, welches Lust auf mehr Blicke hinter die Kulissen macht. Mein anfängliches Zögern war somit überhaupt nicht begründet!
Ein Dank geht an alle Mitwirkenden (besonders Lefti für die Organisation), für die schöne Zeit vor Ort und an die super netten Blogger(innen)! Freue mich schon auf „#getsocial12“

P. S. Gibt es nun den Hut mit der roten Naht? ;)

Weitere, wunderbare Posts:

Style Kitchen
Nochmals Style Kitchen
nevereverever.me
Bekleidet
Schwarzexklusiv
profashionals
fashionpuppe

Ein Kommentar

  1. Toller Post :) Habe das Gebäude mal auf ein paar Fotos gesehen. Sieht fantastisch aus! Da würde man gerne jeden Tag ein und aus gehen. Deine 3 Schaufensterfiguren hast du aber auch toll eingekleidet :D

Leave a reply

Deine E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind mit + markiert.

Aufwärts