Erstes Lambertz Blogger-Event

27. Oktober 2013 | Schlagwörter: , , , , ,

(For a short English version please scroll down)

Vor ein paar Tagen war es soweit, der bekannte Gebäckhersteller Lambertz, der in diesem Jahr übrigens seinen 325. Geburtstag feiert, lud zu seinem ersten Bloggertreffen nach Aachen ein. Selbstverständlich kam ich der Einladung gerne nach und freute mich auf das interessante Programm. (Im Zug erinnerte ich mich dann an meine letzte Fahrt von Aachen nach Düsseldorf zum Superbrands Germany Tribute Event, denn die Bahndurchsagen ertönen in der Gegend immer gleich in vier Sprachen. Ungewohnt! Lambertz erhielt damals übrigens auch einen Preis, aber das nur am Rande.)

Lambertz entrance in Aachen - Lambertz325

325 Jahre Lambertz

Lambertz Blogger-Event - Lambertz325

Anyway, die Meute versammelte sich um Punkt 11 Uhr und wir wurden sehr (!) herzlich empfangen. Nach ein paar Einführungsworten kam kurze Zeit später auch Herr Dr. Bühlbecker, alleiniger Inhaber von Lambertz, auf einen Augenblick vorbei und erzählte uns einige interessante Geschichten rund um das Unternehmen. Glaube ich könnte ihm einen ganzen Tag lang einfach nur zuhören – spannend und authentisch zugleich!

Mr. Dr. Hermann Bühlbecker - Lambertz325

Als nächstes stand der Besuch der „Hexenküche“ auf dem Programm, dem Ort, an dem die Lambertz-Produkte entwickelt werden. Auch hier wurden wir wieder sehr nett empfangen. Wir erfuhren von den Konditoren allerhand über Zubereitung und Zutaten der Lambertz Printen, verschiedene kleine Geheimnisse und durften selbst Hand anlegen: Einen Original-Printenteig backen, ausstechen und die Ergebnisse dann verzieren – das Probieren durfte natürlich bei mir auch nicht zu kurz kommen. ;) Echt unglaublich, wie toll alles vorbereitet war und was sich die Organisatoren haben einfallen lassen! An dieser Stelle ein ganz großes Lob ans Team!

Versuchsküche von Lambertz in Aachen - Lambertz325

Zutaten für Printenteig - Lambertz325

Versuchsküche von Lambertz in Aachen - Lambertz325

Versuchsküche von Lambertz in Aachen - Lambertz325

Versuchsküche von Lambertz in Aachen - Lambertz325

Anschließend wartete ein kleiner (herzhafter) Snack auf uns. O-Ton: „Es ist für jeden etwas dabei, sogar ohne Tomaten!“ – was mich etwas sprachlos machte, Ihr wisst, was ich mit toller Organisation meine?

Next step: Die Werksführung! Angefangen von der Teigproduktion – hey, der 300kg Behälter Mürbeteig ist gerne meiner – bis hin zur Dominostraße war alles dabei. Es werden übrigens in 24 Stunden ganze 24 Tonnen Dominosteine produziert und in die Welt verschickt. Feststellung: Die Produktion läuft schneller, als dass man eine Reihe Dominosteine futtern kann! Beeindruckend auch die Schnelligkeit der Mitarbeiterinnen, die die Produkte einpacken, unglaublich präzise!

Lambertz Werksführung - Lambertz325

Lambertz Werksführung - Lambertz325

Lambertz Werksführung - Lambertz325

Lambertz Werksführung - Lambertz325

Lambertz Werksführung - Doministeine - Lambertz325

Lambertz Werksführung - Lambertz325

Lambertz Werksführung - Spekulatius - Lambertz325

Im Werk selbst durften wir leider keine Bilder machen – wie in den meisten Unternehmen üblich. Wieder toll organisiert: Ein Fotograf begleitete uns auf unserer Runde und schoss Bilder für uns. Der Tag verging wie im Flug und den Abend ließen wir bei einem leckeren Essen ausklingen.

Fazit: Eines meiner besten Bloggertreffen – so viele Details, die den Tag einfach perfekt machten. Ein dickes Dankeschön an alle Beteiligten und hoffentlich bald wieder!

Lambertz Blogger - Lambertz325

P. S. Mit dabei waren übrigens: Katharina, Sonja, Björn, Stefanie und Torsten.

Photo (2,3, 5-17) Credit: Stephan-Rauh.com

 

English:
A few days ago one of the leading German manufacturers of gingerbread, biscuits, tartlets and other traditional confectionary products, Lambertz, invited a few Bloggers to come to Aachen. Of course I said ‚yes‘ to the invitation and was looking forward to the interesting program. By the way Lambertz is celebrating its 325th anniversary this year. After a very warm welcome Dr. Bühlbecker, owner of the company, told us a few interesting stories about the business. Fascinating and also authentic! After that we were going to the ‚kitchen‘, where new cookies are developed. We learned a lot about ingredients, preparation, some secrets and finally we could bake and decorate our own gingerbread cookies. Everything was prepared perfectly, big compliment to the team – you rock the house!
After this baking-experience a little snack came just right. Special food for special people – I even got something without tomatoes, which made me speechless.
So fortified we could start our factory tour and enter the ‘holy halls’. We got a good insight into the production of cookies, gingerbreads and domino dices. Do you know that in 24 hours 24 tons of these little things are produced? The day went by too fast and we finished it with a good dinner. For me it was one of the best blogger events, thanks a lot to all hard working people!

5 Kommentare

  1. Pingback: Blog Wake up - Lambertz Blogger-Event

  2. Petra Bauer 27. Okt 2013

    Na dann mach dich mal ran, die sind soo lecker!!! Du bist doch aus der Ecke!!

  3. Petra Bauer 27. Okt 2013

    Ooooohhh…. schmackofatz…. da wäre ich auch gern dabei gewesen, sehr interessant wie das alles so maschinell gefertigt wird, vor allem die Dominosteine!!! Hab welche hier, bisjetzt nur vom Lidl, aber noch nicht verfuttert :D
    Hast du auch conections zum Lebkuchen Schmidt in Nürnberg???? Da bestelle ich bald wieder was!
    LG

  4. Wow, wirklich tolle Orga. Das mit den *keine* Tomaten wäre schon mein Ding gewesen. Hättest mich ruhig mitnehmen können, ich mag auch Kekse backen. Nice Day – ganz neidisch bin ich nun ;)

    Blogger Treffen dieser Art gefallen mir auch sehr. Mein letztes in Frankfurt lief ähnlich bei mir, ich war auch völlig beeindruckt, dort war die Orga auch mehr als perfekt, wir mussten nicht mal zu Fuß laufen, es ging alles via Taxi. Auch das Innere der Zentrale war gut, endlich mal da schauen, wo Normalsterbliche nicht hin kommen.

Leave a reply

Deine E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind mit + markiert.

Aufwärts